Samstag, 3. Dezember 2016

Kein Krippenspiel !!! - Die Bürger haben ein Anrecht auf einen idyllischen Weihnachtsmarkt!

Manch einer von mei-
nen Lesern kommt gerade zurück von einem der Advents-
märkte, die "Weih-
nachtsmarkt" heißen.
Ich hoffe, Sie sind noch unverletzt...  ---> HIER !

Weihnachtsmärkte sind ja ohnehin eine heikle Angelegenheit: Sogar von einem Gericht wurde bestätigt, dass die Bürger ein Anrecht auf einen ungestörten, idyllischen Weihnachtsmarkt haben, und zwar ohne
ein Krippenspiel, in dem das unangenehme Flüchtlingsthema mit ein-
gebaut ist!

Wer's nicht glaubt, dass sowas in Deutschland möglich ist, der wird ein wenig klüger, wenn er meinen Linktipps folgt... ---> HIER und HIER
und HIER !

Finanzexperte im "FOCUS": Das Volk werde "zurückschlagen", wenn die Eliten "nicht umdenken"!

Wenig adventliche Stimmung kommt bei einem aktuellen Artikel im "FOCUS" auf.
Unter der Schlagzeile "Wenn die Eliten nicht umdenken, wird das Volk zurückschlagen" präsentiert ein bekannter Fi-
nanzexperte seine Analyse der derzeitigen politischen Lage.
Harter Vorwurf von Matthias Weik: Die Eliten seien völlig "realitätsfern" und bekämen die Quittung per Wahlzettel, wenn sie nicht schleunigst umdenken würden. 

Man muss dem vielleicht nicht in allen Punkten zustimmen, aber lesens-
wert ist der Artikel allemal, finde ich. ---> HIER !

Auch das noch: Streit mit dem Pfarrer um die Beleuchtung einer Kirche

445 Einwohner hat das Dörf-
chen Glehn bei Mechernich in der Eifel laut "Wikipedia"
( ---> HIER !). Das sind inklu-
sive Pfarrer offenbar mehr als genug, um einen deftigen Streit um die örtliche Kirche St. An-
dreas
vom Zaun zu brechen. Wie Zeitungen berichten, wollen Mitglieder der Vereine die Kirche gerne wie in frühe-
ren Zeiten angestrahlt haben, aber der Pfarrrer wehrt sich, wenn ich das richtig verstanden habe, gegen die Lichtflut. Der Advent sei eine stille und dunkle Zeit.
Außerdem scheint es da in der Vergangenheit schon Ärger gegeben zu ha-
ben; angeblich - ich kann das nicht nachprüfen - hat man ausgerechnet während einer Heiligen Messe nebenan lautstark den Maibaum aufgestellt...

Lesen Sie doch bitte selbst ---> HIER (dazu die zweite Seite "Der Pfarrer" auch beachten!) und HIER  !
Ohne tiefere Kenntnis der Einzelheiten kann ich beide Parteien erst einmal verstehen. Vielleicht gibt der Klügere ja noch nach - die Frage ist nur, wer das ist...!? 

Statistisches zu Kardinal Woelki, der neue Bischof Rübezahl - und der Westen schaut weg!

Wir sind bei den bunt gemischten Fundsachen des Tages, und die beginnen mit menschlichem Elend, bei dem der Westen mal wieder diskret wegschaut, wie das Nachrich-
tenmagazin 
"SPIEGEL" feststellt: Tausende sterben
im Jemen, Kinder verhun- gern, aber es scheint kaum jemanden zu interessieren...
---> HIER !
Für die Trolle der Hinweis vorab, dass dies nur eine Feststellung ist, aber keine Kritik an Kardinal Woelki: Wenn man Suchbegriffe bei "google" eingibt, kann man schnell sehen, wo die Prioritäten der Äußerungen Woelkis und der klickenden Leser liegen, und so ergibt "Woelki + AfD" ca. 140.000 Treffer, "Woelki + Flüchtlinge" ca. 89.000 Treffer und "Woelki + Jesus" ca. 36.000 Treffer...
Vielleicht ein neuer Verkaufsschlager? - Jetzt gibt es zum Nikolaustag auch "Bischof Rübezahl" im Regal... ---> HIER !

Nicht vergessen, auch wegen der abzuschneidenden Zweige: Morgen ist auch Barbara-Tag... ---> HIER !
... und zum guten Schluss von Loriot der obligatorische Adventsgruß zum zweiten Advent... ---> Video HIER ! 

Hinweis: Wenn es heute etwas länger dauern sollte mit der Frei-
schaltung Ihres Leserbriefes: Hier im Ort ist heute Adventsmarkt der Vereine und Gruppen, und wir sind da auch mit beteiligt...
 

Mit roter Clowns-Nase für Reformation werben und Harald Glööckler auf der Bibelhülle...

Wie ist es um die evangelische und die katholische Kirche wirklich bestellt?
Sind sie mittlerweile dabei, immer mehr dem Zeitgeist zu huldigen statt Gott? 

Darüber gehen die Meinungen auseinander, und das ist auch so bei diesen beiden aktuellen Streiflichtern aus der evangelischen Ecke: Da will man für das Reforma-
tionsjubiläum 2017 werben, und dazu schlägt der "Reformationsbotschaf-
ter"
und Kabarettist Eckart von Hirschhausen allen Ernstes vor, Menschen sollten sich dafür eine rote Clowns-Nase aufsetzen und
sich so fotografieren lassen. - Man lese (einschließlich der dort durch
Klick aufklappbaren Leserkommentare) ---> HIER !

Ein anderes Beispiel: "Auf Wunsch der Evangelischen Kirche und der Deutschen Bibelgesellschaft" wird es zum Lutherjahr eine Sonderaus-
gabe der Bibel
geben, verpackt in einem Pappschuber, wie das bei dickeren und wertvolleren Büchern gerne gemacht wird. Und auf dieser Hülle prangt ein Portrait des Mode-Designers Harald Glööckler,
wie man aus der Zeitung erfährt...
  ---> HIER !

Er bekommt sieben Jahre Gefängnis: Ex-Priester erfand Missbrauchsfälle von Priesterkollegen!


Es gibt allerlei Trauriges zu entdecken,
wenn man einen Blick in die Abgründe
mancher Menschenseele wirft:
So berichtet "katholisch.de" gerade über
einen ehemaligen Priester, der systema-
tisch angebliche Missbrauchsfälle gegen Priesterkollegen erfunden und diese damit
in größte Schwierigkeiten gebracht hat.
An den Vorwürfen war gar nichts dran,
und nun wandert er für sieben Jahre in
den Knast...  ---> HIER !

Freitag, 2. Dezember 2016

"Dreckige Christenverräter" - Hass inzwischen auch gegen Pfarrer und Bischöfe

Es ist traurig und beschämend: Wie die Evangelische Kirche und diverse Medien berichten (wohl auch aufgrund eines Beitrages des Fernsehmagazins "Panorama"), haben Hass-
kommentare gegen Pfarrer und Bischöfe stark zugenommen. Ein Beispiel dafür ist Erzbischof Schick, aber es gibt auch regel-
rechte körperliche Gewalt, wie ein überfallener Pfarrer schildert. - Man lese ---> HIER und HIER !

Wenn ein exkommunizierter Bischof einem neuen Bischof die Hände auflegt...

... dann vermutet man richtig, wenn man das Geschehen in China verortet, wo die Pro-
bleme und Spannungen in Richtung Vatikan immer noch groß sind.
Hinzu kommt, dass auch die Benachteiligung von Christen bis hin zu Gewaltmaßnahmen zum Teil weiter anhält.

So berichtet z.B. "katholisch.de" heute über eine etwas ungewöhnliche Bischofsweihe, wenn da auch ein exkommunizierter Bischof mitwirkt.
Wie man sieht, ist die Zeit der Provokation noch längst nicht vorbei, und diejenigen, die in China Frühlingsluft für die Katholiken gerochen haben wollen, müssen sich noch gedulden.

Man lese ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !
Manchmal ist es heilsam, wenn man über den deutschen kirchlichen Tellerrand hinausguckt...

Da werden einigen die Fußnägel hochklappen: Wir erleben einen Fußball-Gottesdienst...!

Während ich gerade mit Babysitterdienst beschäftigt bin (und zwischendurch ein Auge auf die Katze haben muss, die immer wieder versucht, auf die Tastatur zu springen), will ich mit einem "Oldie" melden, der ganz besonderen Liturgie eines Fußball-Gottesdienstes.
Sie lesen und sehen das selbstverständlich auf eigene Gefahr. 

Man schaue ---> HIER und HIER !