Freitag, 28. April 2017

Der Bundeswehrsoldat als Asylbewerber - Was in Deutschland alles möglich ist...

Wenn es nicht so schrecklich ernst wäre - vermutlich geplanter Terroranschlag - könnte man glatt darüber lachen: Da gelingt es einem deutschen Bundeswehrsoldaten, als syrischer Flüchtling anerkannt zu werden, ohne Sprach-
kenntnisse und die ganze Woche über nicht im Flüchtlingsheim wohnend (nur Samstag/Sonn-
tag)
, ohne dass dies sonderlich auffiel...
Bitte ---> HIER und HIER !
(Ich empfehle dort einen Blick auf die zahl-
reichen Leserkommentare.)

Wenn sowas möglich ist, was ist dann noch alles möglich?

Erschrecken Sie bitte nicht, wenn Sie den Kopf von Papst Franziskus in einer Kiste sehen!

Sachen gibt's! - Da packt doch tatsächlich jemand den einzeln verpackten Kopf von Papst Franziskus aus einer Kiste, und das auch noch in einer katholischen Kirche! - Und dann wird eine große Figur des Papstes wäh-
rend der Heiligen Messe
...  - ach, sehen Sie doch selbst (Kopfschütteln ist dabei nicht auszuschließen)!

Infos und Videos ---> HIER und HIER und HIER !

Donnerstag, 27. April 2017

Katholischer Verlag: Wir machen eine Umfrage und dazu brauchen wir Ihre E-Mail-Adresse!

Gültige, aktuelle E-Mail-Adressen mit erkennbaren Interessensschwerpunkten sind heutzutage eine Ware, die bei werbenden Unternehmen sehr begehrt ist.
Wenn man beispielsweise weiß, dass jemand katholisch ist und sich in einer Umfrage zu einem aktuellen Thema geäußert hat, ist das schon mal nicht schlecht. So ist es nicht wirklich erstaunlich, dass auch Verlage sich über möglichst viele "valide" Adressen freuen, denen man dann vielleicht sogar dann und wann ein paar werbende "Informa-
tionen" zuschicken kann.

Selbstverständlich gilt dies überhaupt nicht für den HERDER-Verlag!? - Dieser führt für die "HERDER-KORRESPONDENZ" immer mal wieder eine Umfrage durch, und nachdem man sich durch ein paar Fragen hindurchgeklickt hat, ist es nicht völlig auszuschließen, dass man  um seine E-Mail-Adresse gebeten wird, selbstverständlich nur, damit man die Umfrage archivieren kann, was natürlich für jeden Teilnehmer ein ganz, ganz dringendes Bedürfnis ist. Und rein zufällig gibt's gleich auch
ein Abo-Angebot...

Aktuell findet ein Bloggerkollege eine Umfrage nicht so prickelnd, weil er methodisch-fragetechnisch einige Bedenken hat ---> HIER !
Da fiel mir beim Lesen ein, dass ich mich auch schon mal mit diesen Um-
fragen beschäftigt habe; man schaue meinen Artikel ---> HIER !

"Wohin entwickelt sich Deutschland?" - Umfrage ---> HIER !
An meiner Begeisterung für sowas muss ich offenbar noch etwas feilen...

"kath.net", man kann natürlich auch einen "Eklat" herbei schreiben...!

"Möglicherweise" könnten "juristi-
sche Schritte"
darauf folgen, versucht "kath.net" einen "Eklat" zu erkennen, in den "katholisch.de" verwickelt sein soll.
Was laut der Sichtweise von "kath.net" passiert sein soll, wird in einem großen Artikel, sogar mit "screenshots" festge-
halten: Ein Redakteur von "katholisch.de" habe auf "Facebook" den früheren Presse-
sprecher des ehemaligen Bischofs von Limburg angegriffen. ---> HIER und HIER !

Irgendwie scheint es nicht so der richtige "Knaller" zu werden, denn die Leserdiskussion bei "kath.net" verläuft nur schleppend.
Wir wissen nun also, dass "katholisch.de" nur ein "vorgeblich katholisches Portal" ist, so der Ex-Pressesprecher Martin D. Wind, und dass auch Re-
dakteure von "katholisch.de" bezüglich ihrer Wortwahl über's Ziel hinaus-
schießen können. - Nur gut, dass so etwas "kath.net" noch nie passiert ist...!   ;-)

Ich bin ja auch nicht der allergrößte Fan von "katholisch.de", aber wenn man mit Steinen wirft, sollte man erst mal das Glashaus verlassen; Beleg-Linktipps zum Verhalten von "kath.net" findet man in  meinem früheren Artikel... ---> HIER !
Fazit: "kath.net" ist alles andere als ein Unschuldslamm, und die Kir-
chenfeinde werden sich die Hände reiben, wegen welcher Themen sich Katholiken untereinander in die Wolle kriegen.


(Zur Zeit sind in meinem Blog keine Leserkommentare möglich; siehe Extra-Artikel dazu.)


Predigt und Linktipps zum 3. Sonntag der Osterzeit (A) --- 30.4.2017



Kurz und bündig: Die detaillierten Link-
tipps zum direkten Anklicken finden Sie
wie gewohnt auf der Fortsetzungsseite
----->> HIER !
Die Predigtgedanken zum Download gibt es
wie immer schon hier auf der Hauptseite:
Die PDF-Datei finden Sie weiter unten bei "YUMPU" !
:
Predigt-Dateien herunterladen?
Dafür gibt's...

-- die WORD-Datei >> HIER!
-- die Ambo-Version >> HIER !
... und die Kurzfassung >> HIER ! 

Die nachfolgende Umblätter-Datei von "YUMPU" kann übrigens auch ausgedruckt und als pdf-Datei gespeichert werden (dort die Symbole beachten)!
  >
 

Hier im Blog keine Leserkommentare mehr!

Klar, dass die Gerüchteköche sofort Witterung aufnehmen, wo ein Knüller zu erwarten ist. Man habe mich wegen eines Leserkommentars endlich angezeigt, mutmaßt ein Leser in einer anonymen E-Mail völlig falsch, und deswegen würde ich "auf Tauchstation" gehen.
Völliger Quatsch, denn frühere Leserkommentare habe ich ja nicht gelöscht!

Grundsätzliches zu Leserkommentaren,  vor zwei Jahren formuliert ---> HIER !
Eigentlich wollte ich nichts dazu schreiben, aber blödsinnigen Gerüchten will ich ent-
gegentreten. Also: Gesundheitlich geht es meiner Frau und auch mir infolge chronischen Er-
krankungen gar nicht gut. Wir beide haben täglich längere Zeit mit starken Schmerzen zu kämpfen und schlafen nachts dementsprechend kurz und schlecht; das geht mittlerweile an die Kondition.

Nun hat es sich in den letzten Tagen bei mir derart verschlechtert, dass ich nur noch Schmerzen habe, rund um die Uhr. Um nicht missverstanden zu werden: Ich beklage mich überhaupt nicht darüber, denn ich weiß, dass es vielen Leuten noch viel dreckiger geht. Einen herzlichen Gruß an dieser Stelle
an alle Schwerkranken!

Wie es weitergeht, weiß ich nicht, womöglich stehen mehrere schwere Operationen an (ich versuche das auf die lange Bank zu schieben), mit diversen Folgen, wochenlanger REHA usw. - Was das für meinen Blog "KREUZKNAPPE" bedeutet, weiß ich auch noch nicht.
Derzeit ist es so, dass ich nur sporadisch am Computer sitze, wenn die Lage einigermaßen er-
träglich ist. Und genau damit hat es zu tun, dass ich nun erst mal keine Leserbriefe mehr freischalte, was auch ich bedaure. Es macht keinen Sinn und ist einer wirklichen Diskussion sehr abträglich,
wenn ein Kommentar erst vier, fünf Stunden später freigeschaltet würde, und die Antwort darauf dann ebenfalls erst nach Stunden.

Aber es erscheinen doch Blogbeiträge?! - Klar, die kann ich vorprogrammiert dann schreiben, wenn es mir passt und möglich ist; per eingebauter Uhrzeit-Funktion kann ich vorher minutengenau festlegen, wann der Beitrag online gehen soll. Und während Sie das lesen, liege ich vielleicht im Bett oder bin bei der Massage, oder wenn ich übermütig werde, gehe ich in mein Gewächshaus und pflege die Pflänzchen...
Mit den besten Wünschen für Sie und mit der Bitte um Verständnis    Ihr Kreuzknappe

Die spezielle Sprachwelt der Islamversteher...

   Hinweis:  Predigt u. Tipps - 3. Sonntag der Osterzeit: Heute Nachmittag online!
.
Selbstverständlich verstehe man den Islam und den Koran ganz falsch, und alles sei so-
wieso nur ein Missverständnis, eine falsche Auslegung! - Das hat man schon öfter gehört, und hier bringt es ein längerer Aufsatz der (atheistischen) "Richard Dawkins Foundation" auf den Punkt, wie die "Islam-
versteher"
ticken, ergänzt durch ein paar mindestens ebenso provokative Linkhinweise auf Videos, so z.B. auf eines, in dem die anwesenden Muslime die Steinigung fordern. (Auch hier gilt: Man wird ganz gewiss auch Gegenbeispiele finden, also friedliebende, tolerante Muslime.)

Der Aufsatz --> HIER  und Videos --> HIER und HIER und HIER !

HINWEIS:  Die Kommentarfunktion in meinem Blog habe ich derzeit (aus gesund-
heitlichen Gründen) deaktiviert. Leserbriefe sind also aktuell nicht möglich.

Endlich gibt's mal einen lachenden Kirchturm, hahaha...!

Ich bin ja sehr für Humor (obwohl mir gesundheitlich gerade nicht zum Lachen ist), aber man kann alles auch etwas übertreiben, nach dem Motto "Ein Haar auf dem Kopf ist wenig, ein Haar in der Suppe
ist viel"). Die evangelische Kirchengemeinde in der Bielefelder Altstadt hat jetzt einen Kirchturm, der - sogar mehrstimmig! - lachen kann, und das tut er dann auch alle Viertelstunde, ergänzt durch "Lachyoga". - Lächerlich! ---> HIER !


HINWEIS:  Die Kommentarfunktion in meinem Blog habe ich derzeit deaktiviert. Leserbriefe sind also aktuell nicht möglich. (Donnerstag, 27.4.)

Schafft die Parallelkultur der sogenannten Kindergottesdienste ab!

"Wer Kinder liebt, pfeift auf Kindergottesdienste", lautet eine aktuelle Schlagzeile bei der Bloggerkollegin "Gardinen-
predigerin"
. Am Weißen Sonntag, so stellt sie fest, kommen die Kinder nach vorne, "und verlesen in schleppendem Ton Fürbitten, die sie selbst nicht geschrie-
ben haben, die aber angeblich ihre Sorgen und Nöte aufgreifen. Für
gegen den Klimawandel..." 

Die Liturgie werde dabei "bis zur Unkenntlichkeit verbogen und zer-
stückelt"
, und im Endergebnis brächten diese seltsamen angeblich kindgemäßen Veranstaltungen auf Dauer gesehen doch keinen Erfolg...

Man lese ---> HIER !

HINWEIS:  Die Kommentarfunktion in meinem Blog habe ich derzeit deaktiviert. Leserbriefe sind also aktuell nicht möglich. (Donnerstag, 27.4.)