Montag, 23. September 2013

Die "WELTBILD"-Mitarbeiter schauen mit Sorgen auf die deutschen Bischöfe...

Beim "WELTBILD"-Verlag kriselt es mächtig. Ich berichtete darüber
---> KLICKEN !

Seit heute tagen die deutschen Bischöfe in Fulda, bislang aber ohne "WELTBILD" auf der Tagesordnung. Es ist allerdings absehbar, dass man das Problem nicht aussitzen kann ---> KLICKEN !
Am vergangenen Donnerstag gab es bei "WELTBILD" in Augsburg eine Betriebsversammlung. Die Mitarbeiter sind sehr angespannt und erwarten von den Bischöfen, dass sie nun endlich Flagge zeigen, wohin die Reise gehen soll. In den finanziellen Ruin oder...?
Zwei Stimmungsbilder aus der Belegschaft gibt's HIER und HIER !
Die Besitzverhältnisse bei "WELTBILD" ---> KLICKEN !

1 Kommentar:

  1. Sie können sicher sein, dass sich die beteiligten Bischöfe (es sind ja nicht alle!) ihrer Verantwortung durchaus bewusst sind. Man muss das deshalb auch sauber auseinanderhalten. Betroffen sind in erster Linie die Diözesen, die auch Gesellschafter bei WELTBILD sind. An der Aufsichtsratssitzung vom 16.9. haben einige schon teilgenommen, außerdem ist in Fulda diese Woche am Mittwoch während der Bischofskonferenz eine Gesellschafterversammlung.
    Es ist also durchaus Bewegung in der Sache!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.