Freitag, 27. Dezember 2013

Kardinal Meisner kritisiert Papst Franziskus: Seine Interviews sind problematisch!

             Direkt zu den Predigt-Linktipps Fest Hl. Familie ---> HIER KLICKEN !

Für den höheren diplomatischen Dienst wäre Kardinal Meisner vermutlich eher weniger geeignet. Der Kölner Erzbischof ist nämlich ein Freund klarer Worte und hält sich nicht sonderlich zurück, wenn er es für erforderlich hält, seine Meinung zu sagen.
Als eine barbusige Dame an Weihnachten kurzzeitig den Altar im Dom erklomm, um "Ich bin Gott" zu schreien, fand Meisner den richtigen Ton, indem er gelassen blieb und am Schluss der Messe sogar für die Frau betete. ---> KLICKEN !
Doch wenn aus seiner Sicht eine klare Ansage erforderlich ist, dann kommt sie auch, und zwar selbst dann, wenn es den Papst persönlich betrifft. Derzeit kann man sogar in einem Artikel von "Radio Vatikan" lesen, dass Kardinal Meisner den Papst wegen seiner Interviews kritisiert. Er finde die Art "problema-
tisch"
, wie Papst Franziskus in seinen Interviews Verkündigung betreibe, erkärte er. Dies habe er dem Papst selbst bei seinem letzten Besuch auch klar gesagt. Für theologisch Unkundige müsse manches "eigentlich weiter ausformuliert werden", sonst gebe es "Missverständnisse".
Damit teilt der Kardinal die Meinung verschiedener katholischer Kom-
mentatoren und Blogger, die ebenfalls darin einen folgenschweren Mangel sehen. Das ausführliche Interview des Deutschlandfunks mit Kardinal Meisner enthält aber auch ebenso deutliche Kritik an kirchlichen Personen und Organisationen in Deutschland, denen er dringend nahelegte, sich "dem Worte Gottes anzupassen und nicht der Meinung der Menschen".

Artikel (kurz) von Radio Vatikan ---> KLICKEN !
Komplettes Interview (Deutschlandfunk) ---> KLICKEN !
:
Vor drei Monaten hatte Meisner beim Papst sein Rücktrittsgesuch als Kölner Erzbischof eingereicht. Er habe "gehört", ließ er vor kurzem ver-
lauten, dass Papst Franziskus das Gesuch angenommen habe.
Dem Kölner "domradio" erklärte Meisner, man habe ihm mitgeteilt, er werde den genauen Termin "zu angemessener Zeit" erfahren. Der Kölner Priesterrat hat jedenfalls beschlossen, dass am 8. und 9. März 2014,
also unmittelbar nach Karneval, diverse Feierlichkeiten zum Silbernen Dienstjubiläum als Kölner Erzbischof geplant sind. Daraus kann man eigentlich doch nur schließen, dass Meisner zumindest bis dahin noch
in Köln im Amt sein wird. Oder vielleicht doch schon Februar...?
Oder...? 

Im Amt bis März? ---> KLICKEN !
...oder nur bis Februar? ---> KLICKEN !