Mittwoch, 12. Februar 2014

Evangelische Predigt-Expertin empfiehlt: In der Fastenzeit auf Gott und Kreuz verzichten!

In den Kirchen gibt es erste Vorbereitungen auf die kommende Fastenzeit. Die Leiterin des "Zentrums für evangelische Predigtkultur" hat für die Pfarrerinnen und Pfarrer an der Basis einen heißen Tipp: Verzichtet in euren Predigten doch auf "große Worte" wie etwa Jesus, Kreuz, Gott, Sün-
de, Erlösung und Auferstehung.
-  Aus diesen Begriffen seien die Inhalte "längst ausgewandert", belehrt Katrin Oxen. Das Predigtzentrum wurde 2009 vom Rat der Evangelischen Kirche Deutschlands etabliert, um die Qualität der Predigten zu verbessern...
Dieses Predigt-Fasten geschehe "unter der Verheißung, dass sich etwas klärt und erneuert", erklärt sie im Internet-Auftritt "Sieben Wochen ohne große Worte".
Die Reaktionen darauf dürften auch für uns Katholiken interessant werden. Erste Kommentare gab es z.B. schon auf der Facebook-Seite von "jesus.de": Ein Leser meint, als er das gelesen habe, hätte er zuerst vermutet, auf einer Satire-Seite gelandet zu sein. Ein anderer amüsiert sich: Das sei in etwa so, wie wenn man über Fußball sprechen wolle, dürfe aber die Worte Ball, Tor, Spieler und Abseits nicht benutzen...

"jesus.de" ---> KLICKEN !
"Sieben Wochen ohne große Worte" ---> KLICKEN !
Kommentar von Petra Lorleberg bei "kath.net" ---> KLICKEN !