Sonntag, 9. März 2014

"Meditatives Bogenschießen für Frauen": Einige Delikatessen aus dem Katholikentags-Sortiment

Heute habe ich mich bereits einmal kritisch mit dem Katho-
likentag befasst, der vom 28. Mai bis 1. Juni in Regensburg stattfinden wird. Die Dialog-Kirche hat beschlossen, eine Gruppierung regelrecht auszu-
sperren, die nicht dem gedank-
lichen Mainstream des Zentral-
komitees der deutschen Katho-
liken entspricht. Nicht nur Hunde müssen draußen bleiben, sondern auch der Bund katholischer Ärzte. Diese Katholiken  sollen keine Gelegenheit bekommen, ihre Mei-
nung zum Thema Homosexualität kundzutun.
Schaut man sich im nun online als pdf-Datei vorliegenden Pro-
gramm
mal etwas um, wird man womöglich staunen, wer aber alles dort durchaus vertreten sein darf (siehe dort z.B. ab Seite 407): Da gibt es Info-
stände für die Evangelische Landeskirche Anhalt, für ein Architekturbüro Naumann, für den evangelischen idea-Verlag und u.a. auch für die "Les-
bischschwule Gottesdienstgemeinschaft".
Was diese dürfen, bleibt den katholischen Ärzten verwehrt. Pardon, aber das verstehe ich nun wirklich nicht.
Hier aber mal ein paar Delikatessen, die man sich aus dem Programm auswählen kann (womit ich nicht das gesamte Programm schlecht finde!): "Islam ist Barmherzigkeit- der Eine Gott der Liebe und der Umgang mit Ungläubigen", "Liebe auf Dauer - trotz Ehe? Was Paare zusammenhält", "Werkstatt: Die eigene Fruchtbarkeit entdecken. Körperwahrnehmung und Familienplanung", "Den Bogen spannen, um loszulassen. Meditatives Bogenschießen für Frauen", "Werkstatt: Coming out: Chance oder Kreuz? Erfahrungsaustausch von lesbischen Frauen", "Atommüllendlagersuche. Eine Herausforderung auch für die Kirche?" oder auch "Halleluja! Ich kann Gitarre! Gitarrenbegleitung für Anfänger".
Da wird wirklich allerhand geboten, oder finden Sie nicht...?! 
.
Das Katholikentagsprogramm als pdf-Datei (600 Seiten) --> KLICKEN !