Donnerstag, 1. Mai 2014

Der Katholikentag ist klimaneutral, halleluja!

Die erlösende Nach-
richt für alle prak-
tizierenden Katho-
liken in Deutschland: Nach Meinung der Veranstalter ist der Katholikentag 2014 tatsächlich "klimaneutral".   Halleluja!
Da fällt uns allen aber ein tonnenschwerer Stein vom Herzen, denn im Falle einer eventuellen Umweltbelastung würde natürlich nie-
mand zum Katholikentag anreisen! Allein der Gedanke daran, als Katholik möglicherweise gegen die Regeln der Klimareligion zu verstoßen, hat mir bereits etliche schlaflose Nächte beschert.
Wie beruhigend ist es da doch, dass z.B. das vorbereitende Organisations-
team den Donnerstag als Veggie-Day propagiert. Den naheliegenden Frei-
tag
hat man natürlich nur deshalb nicht gewählt, weil donnerstags mehr Sitzungen sind. Und wie wäre es dann mittwochs? -- Klar, freitags wieder Fleisch, das ist doch logisch!
Die Liste der eingehaltenen Umweltstandards ist lang. Es gibt fast nur Leitungswasser bei den Vorbereitungssitzungen zu trinken, weil der weite Transport von Getränken ein Skandal ist. Ein Tipp: Prüft bitte dann auch, woher ihr das Toilettenpapier bezieht und welche Umweltbelastung bei der Produktion entsteht. Ich rate daher zur Nutzung von geeigneten Materia-
lien aus lokaler Produktion. Kohlblätter etwa.
Ich vermisse in der Liste auch Hinweise auf die Entsorgung der Fäkalien. Was passiert, wenn ein Katholik mal muss? Es liegt doch auf der Hand, dass man hier mit einer Biogas-Anlage vorbildlich handeln könnte...!
Aber mal im Ernst, liebe Planer in Regensburg: Umwelt- und Klimaschutz ist gut und richtig. Noch lieber wäre es mir allerdings gewesen, mindestens ebenso ausführliche Listen vorzufinden zum Glaubensschutz. Sind die noch in Arbeit?
Nachdem der zuständige Bischof Voderholzer wegen der Beteiligung des umstrittenen Vereins "Donum Vitae" schon eingeknickt ist, bin ich mal sehr gespannt, ob in Regensburg auch Lebensschutz-Organisationen Material verteilen dürfen?! - Es wäre ja nicht das erste Mal, dass man denen Schwierigkeiten macht... 
Hurra, wir sind klimaneutral! ---> KLICKEN !
Anfangs hieß es: Donum Vitae darf nicht ---> KLICKEN !
Beachtliche Liste von Umweltstandards ---> KLICKEN !
Ja, die Kirche ist für Umweltschutz ---> KLICKEN !

Kommentare:

  1. Die Klimareligion gehört schließlich zu Deutschland.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klimareligiöser1. Mai 2014 um 12:04

      Völlig richtig. Es ist ja längst erwiesen, dass es den "Klimawandel" gar nicht gibt. Dieser ist ein Dogma der Neuen Klimareligion, welche von der vereinigten Klimakirche der Linksgrünen, Feministinnen, Freimaurer, liberalen katholiken und Homos ausgebreitet wurde. Leider sind die Medien alle in deren Hand, so daß die Wahrheit über die Klimalüge nur hier in der Blogozese beim Namen genannt werden kann.-

      Löschen
    2. Daniel Deckers1. Mai 2014 um 14:41

      @"Klimareligiöser":
      Sie haben bei den Schöpfern der Neuen Klimareligion noch zwei ganz fatale Gruppen vergessen zu nennen: die Mohammedaner sowie der "Hofheimer Priesterkreis". Und als Einzelpersonen noch die Bischöfe Lehmann, Marx und Zöllitsch.

      Löschen
    3. Ich sitze seit einiger Zeit an einer Dissertation über die Entstehung der Neuen Klimareligion. Zu meiner nicht geringen Überraschung ist es gelungen nachzuweisen, dass eben den oben schon genannten Kreisen und Personen auch so bekannte Persönlichkeiten wie Hans Küng, Paul Zulehner sowie der verstorbene Theologe Karl Rahner eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Entwicklung dieser gefährlichen Religion gespielt haben.

      Löschen
  2. Der Thuriferar1. Mai 2014 um 09:30

    Was ist denn daran klimaneutral, wenn die Teilnehmer Hunderte von Kilometern
    quer durch Deutschland mit dem Auto oder Bus anreisen?
    Das Zentralkomitee will sich selbst und uns wohl mächtig veralbern...!?

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================