Sonntag, 25. Mai 2014

EU-Richtlinie: Leitern darf man nur benutzen, wenn... --- oder: Ich gehe trotzdem wählen!

Heute sind Europa-Wahlen, und mancherorts auch zusätzlich noch Kommunalwahlen. Das Image der EU ist bekanntlich nicht das Beste, und das hat sie sich auch redlich verdient. Insbesondere die nicht gerade winzige Bürokratie verschlingt Milliarden und produziert dafür neben Positivem (!) ab und zu auch recht merkwürdige Verordnungen, die gut als Satire durchgehen könnten. Regelmäßigen Lesern meines Blogs sind dazu vielleicht meine früheren Artikel aufgefallen, z.B. HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !
In die gleiche Kerbe haut ein kreatives Video, mit dem junge Leute erreicht werden sollen. Die Macher setzen sich geschickt mit den (Vor-) Urteilen über die EU auseinander: 

.
<
In der Tat ist da was dran, dass wir im Grunde trotz vieler Mängel aus wirtschaftlichen wie politischen Gründen keine echte Alternative zur EU haben. Und da man nichts ändert, wenn man nichts tut, sollte man zur Wahl gehen, finde ich. Auch andere Christen sehen das so, siehe beispiels-
weise HIER und HIER !
So, und nun dürfen Sie sich zum Schluss doch noch über ein kostbares Kleinod europäischer Regulierungsbürokratie amüsieren (oder ärgern,
falls Sie das vorziehen): Da wird festgelegt, falls ich irgendwas von diesem Sermon verstanden habe, dass man eigentlich am besten gar nicht mehr auf Leitern steigt. Aber wenn doch, dann sollte man... -- aber lesen Sie
doch selbst, falls Sie heute sonst nichts mehr vorhaben ---> KLICKEN !

Kommentare:

  1. Na du geisteskrankes Arschloch? Dir sollte man auch regelmässig den Arsch versohlen und Dich entsorgen, Katholikendreck.!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Ihnen auch einen herzlichen Gruß und vor allem
      einen gesegneten Sonntag!
      Und für alle anderen: Ab und zu erinnere ich daran, warum in
      diesem Blog grundsätzlich keine anonymen Kommentare mehr
      veröffentlicht werden.
      Aber weil der obige gar zu drollig ist, wollte ich mal
      eine Ausnahme machen. Mir scheint, es handelt sich da um
      jemanden, der hauptsächlich mit Fäkalien zu tun hat.

      Löschen
  2. Ja, da kann ich wirklich auch nur noch einen gesegneten Sonntag wünschen! Und einmal "Vergelt´s Gott" sagen für die immer interessanten und unterhaltsamen Artikel!

    AntwortenLöschen
  3. Sabine Otterbach25. Mai 2014 um 17:23

    Das ist ja scheußlich, was der arme irre Anonymus da schreibt.
    Aber er verrät damit vor allem, wes Geistes Kind er ist.
    Machen Sie sich nichts draus. Ihre Artikel sind immer gut.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================