Sonntag, 25. Mai 2014

Mit Bild erwischt?! - Ein ganz normaler italienischer Protz-Kardinal...

Pah !!! -- Wenn das die Limburger erfahren, von denen behauptet wird, sie wollten einen schöneren Bischof haben, zumindest was sein Portrait
im Bischofshaus betrifft... ---> KLICKEN !

Von dem Schock, nachfolgendes Video zu sehen, dürften sich Mitchristen, die sich über die deutsche Protzkirche und insbesondere über den soge-
nannten "Protzbischof" so gerne erregen, kaum mehr erholen: Da ist er
also gemalt worden, wie man sich einen (Kirchen-) Fürsten so vorstellt. Beeindruckend, kann man da nur sagen.
Es handelt sich bei dem Portraitierten übrigens um den bekannten ita-
lienischen Kardinal Angelo Scola, der beim Konklave im März 2013
auch einer der Favoriten für den Papststuhl war, siehe HIER und HIER !
Also, im Gästehaus hätte der ganz sicher nicht gewohnt!

Die italienischen Oberhirten, die trauen sich was -- erst Kardinal Bertone mit seiner Riesenwohnung, und jetzt auch noch das hier...! 
.
<
    Den Direktlink zu diesem YouTube-Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. Ein echter Hammer, sowas auch noch selbst bei
    youtube bekanntzumachen. Das nenne ich Selbstbewusstsein.
    Die Italiener werden mir immer sympathischer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sindbad
      Nur, damit es kein Missverständnis gibt: Das ist ein Reklamefilm des Malers für sich selbst.

      Löschen
  2. Scola ist bekannt für seinen ästhetischen Lebensstil. Er ist ein Geschöpf Ratzingers - wie Tebartz und Mixa. Benedikt war selber ein Ästhet und hatte eine Vorliebe für Prunk-Bischöfe. Was soll's. Jetzt sind halt andere Zeiten.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================