Mittwoch, 14. Mai 2014

Schamhaft verschwiegenes Tabu-Thema: Männer als Opfer von gewalttätigen Frauen...

Nein, nein, weder
die Männer sind
"die" Bösen noch die Frauen. Hier geht es also nicht darum, das so hartnäckige Kli-
schee vom brutalen (Ehe-)Mann gerade mal durch das Kli-
schee von der um
sich schlagenden, aggressiven Frau zu ersetzen. Es sei auch gleich mal zugestanden, dass es wahrscheinlich mehr Gewalt gegen Frauen als gegen Männer gibt.
Da Männer sich eher als Frauen wegen solcher gegen sie ausgeübter häus-
licher Gewalt schämen und deshalb lange brauchen, bis sie darüber spre-
chen können, sind Prozentzahlen immer mit Vorsicht zu genießen. Doch Polizei und Beratungsstellen bestätigen: Gewalt gegen Männer nimmt deutlich zu. Wer sich mal in der Presse darüber informieren möchte,
siehe HIER und HIER !
Es ist schon viel gewonnen, wenn ein Bewusstsein dafür geschaffen wird, dass simples Schwarz-weiß-Denken nicht weiterhilft...

.
Ich vermute mal, das nachfolgende Video wird Sie schocken:
.
<
     Den Direktlink zu diesem YouTube-Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. Frauen können unglaublich brutal sein.
    Das ist nicht neu!

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich nur bestätigen. Statistisch ist belegt, dass Frauenbrutalität gegen den Ehemann besonders häufig in Mischehen vorkommt, wo der Mann katholisch ist und die Frau nicht. Das sagt vieles...

    AntwortenLöschen
  3. Die meisten gewalttätigen Frauen sind insgeheim homo.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================