Donnerstag, 22. Mai 2014

Wenn das Münchner Kirchenfernsehen Werbung für den Katholikentag macht...

Nein, ich bin gar nicht gegen Katho-
likentage. Ich bin nur gegen Katholiken-
tage, die sich kaum von Umweltkon-
gressen unter-
scheiden und die über alles mögliche reden, aber kaum über den Kern unseres Glaubens. Das tut mir in der Seele weh.
Ja, zugegeben, es ärgert mich auch, wenn z.B. die katholischen Ärzte ausgeschlossen werden, weil deren Meinung über Homosexualität nicht gewünscht ist, und andererseits alle möglichen Grüppchen teilnehmen dürfen, von "Donum Vitae" (vom Vatikan als nicht katholisch eingestuft) über die "Lesbisch-schwule Gottesdienstgemeinschaft" bis hin zum Info-
stand der "Vereinigung katholischer Priester und ihrer Frauen".

Wer sich da mal ein Bild von der Lage machen will, kann meine früheren Artikel dazu lesen, wo man weitere Linktipps findet, siehe HIER und HIER !
Der "Sankt Michaelsbund" und das "Münchner Kirchenfernsehen" laden mit einem weiteren Filmchen ganz lustig zum Katholikentag ein. Wenn
Sie das sehr kurze Video gesehen haben, werden Sie vielleicht verstehen, warum ich das lieber nicht weiter kommentieren möchte...

.
<