Montag, 7. Juli 2014

Fanseite von Papst Franziskus vorübergehend von moslemischen Hackern verunstaltet

Vielleicht haben Sie bereits davon erfahren: Die italienische "Facebook"-Seite "Papa Francesco" mit über 1.335.000 Fans wurde am Wochenende von Hackern gekapert und umfunktioniert. Eine regelrechte "Invasion" verunstaltete die Seite erheblich und fügte christenfeindliche Artikel ein.
Inzwischen läuft alles wieder unter der Regie der eigentlichen "Besitzer", aber solch ein feindlicher Akt wird den Islam-Aktivisten sehr übelgenommen. Letztlich geht aller Erfahrung nach solch ein Angriff ohnehin medial meistens nach hinten los, denn die Medienberichte über gehackte Seiten bewir-
ken das Gegenteil dessen, was die Übeltäter geplant hatten: Die Seite wird durch die riesengroße Aufmerksamkeit nur noch populärer. Letztlich also ausgesprochen dumm, die Aktion...

"SPIEGEL"-Artikel über die Hacker-Aktion ---> KLICKEN !
Die Fan-Seite "Papa Francesco" ---> KLICKEN !