Sonntag, 20. Juli 2014

Treffen katholischer Schlauchbootfahrer!

Die Damen und Herren unterschiedlichsten Alters opfern dafür etliche Stunden Freizeit, woran man schon mal erkennen kann, dass dies ihnen
ein Herzensanliegen ist. Der katholische Glaube und das Leben in und mit "ihrer" Kirche steht dabei im Mittelpunkt, wenn die über 300 "Schlauch-
boot"
-Fahrer jeweils von ihrem Schreibtisch aus unterwegs sind.

Liebe Leser sämtlichen Geschlechts, Sie wun-
dern sich jetzt doch ein bisschen?

Ich will Sie nicht länger auf die Folter spannen. Des Rätsels simple Lösung: Als "kleine, wendi-
ge Schlauchboote"
hatte Dr. Norbert Kebekus vom Medienreferat des Erzbistums Freiburg die katholischen Blogger einmal bezeichnet und sie dabei in einem Atemzug mit der Amts-
kirche verglichen, die sich im Internet dagegen meistens verhalte "wie ein schwerfälliger Großtanker mit drei Kilometer Wendekreis."
Jedenfalls treffen sich eine ganze Reihe dieser Blogger (eine aktuelle Über-
sicht über die derzeit aktiven Schreiber gibt's in der Liste katholischer Blogger ---> HIER KLICKEN !)  wieder einmal zu Information, Mei-
nungsaustausch und gegenseitigem Kennenlernen. Beim Bloggertreffen
vom 19. - 21.9. in Erfurt wird ein Schwerpunkt "Das missionarische Potenzial der katholischen Bloggerszene" sein, siehe nachfolgende Details ---> HIER KLICKEN !
Im vorigen Jahr ging es übrigens thematisch u.a. auch um das nicht immer ganz spannungsfreie Verhältnis zwischen der Bloggerszene und dem offi-
ziellen bischöflichen Portal "katholisch.de" ---> HIER KLICKEN !
Ich gestehe, dass ich auch diesmal wieder gespannt auf die Ergebnisse des Treffens bin, auch wenn ich leider nicht teilnehmen kann. Ich wünsche jetzt schon alles Gute und viel Freude bei diesem Einsatz für die Kirche!