Sonntag, 12. April 2015

25 Prozent mehr: Priesterboom in den USA? - Diese Zahl sagt leider nicht alles...

Gestern und heute konnte man es an einigen Stellen im Netz finden: die Zahl der Priester-
weihen
in den USA ist rasant angestiegen; die amerikanische Bischofskonferenz rechnet die-
ses Jahr mit einem Zuwachs von 25 Prozent. Selbstverständlich ist das
eine sehr erfreuliche Nachricht (man wünschte sich das auch bei uns in Deutschland), doch man sollte auch immer fragen: 25 % von was? - Im Vorjahr waren es ge-
rade mal 477 Männer, die das Weihesakrament empfingen. Untersuchungen bestätigen: 84 % der Kandidaten kommen aus einem gut katholischen Elternhaus, was nicht wirklich überrascht. Artikel bei "kath.ch" ---> HIER !
Die eigentliche gute Nachricht wäre allerdings, wenn dieser Trend in den nächsten Jahren anhalten würde. Außerdem sollte man gegenrechnen,
wie viele Priester (aus Alters- und anderen Gründen) ausgeschieden sind. Die weltweite Statistik zeigt da für Europa und für die USA (im Gegensatz etwa zu Afrika) immer noch einen Abwärtstrend, siehe ---> HIER !
Nachdenkliches zum Priesterboom in den USA formulierte (bereits 2013!) auch die Seite "explizit.net" ---> HIER !
Interessanterweise meldete "Radio Vatikan" vor gerade mal drei Wo-
chen einen anderen Trend aus den USA, der sich langfristig ungünstig auf die Priesterzahlen auswirken dürfte: Während es 1970 in den USA noch 420.000 kirchliche Hochzeiten gab, ist deren Zahl im Jahr 2014 auf nur 154.000 gesunken. In der diesbezüglichen Untersuchung der amerikani-
schen Jesuiten heißt es, "die Kirche in den USA sei unter jungen Katholiken nicht mehr so wichtig" , so "Radio Vatikan" ---> HIER !
Die langfristigen Folgen davon kann sich jeder selbst ausrechnen. Wir ha-
ben wohl noch zu wenige Schwalben, damit daraus ein Kirchensommer gemacht werden kann...

1 Kommentar:

  1. Aber immerhin ein Zwischenhoch.
    Und zwar ein größeres als bei uns, obwohl unsere Kirche mehr
    Geld für Ausbildung und Priestergehälter hat!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================