Montag, 13. April 2015

Die Türkei attackiert Papst Franziskus -- Deutsche Mitschuld am Armenier-Völkermord?

Die klaren Worte (siehe meinen gestrigen Artikel) von Papst Franziskus haben in-
zwischen weitere hohe Wellen geschlagen:
Wie etliche Medien meldeten, hat sich jetzt auch der türkische Außenminister eingeschal-
tet und dem Papst in einer Stellungnahme vorgeworfen, dieser schüre Hass und Feind-
schaft. Der Papst sei mit seinen Aussagen
"weit von der Realität entfernt". Man lese
und staune z.B. bei "kath.web" und "FAZ" ---> HIER und HIER !

Eine solche Haltung von türkischen Offiziellen verwundert doch sehr, denn die Tatsache des Armenier-Genozids ist unter Historikern un-
umstritten. Ob die türkische Politik sich mit solchen zweifelhaften Attacken einen Gefallen tut?
Ein Gesichtspunkt, der auch nicht gerade angenehm ist, dürfte die Frage einer deutschen Mitschuld an Vertreibung und Massakern sein. Ohne allzu flott urteilen zu wollen, sollte man Historiker und Dokumente ernst neh-
men, die belegen, dass die damalige deutsche Regierung und Militärfüh-
rung offenbar aus taktischen Gründen (Erster Weltkrieg!) zu dem schwieg, was sie wusste. Man lese z.B. zwei Artikel der "Tagesschau" ---> HIER und HIER !

Das wird in den meisten Medien nicht erwähnt; es ist ja auch kein Ruhmes-
blatt der deutschen Geschichte!