Sonntag, 26. April 2015

USA: Drakonische Strafe für Weigerung einer Bäckerei, eine Homo-Hochzeitstorte zu backen

Ich berichtete Anfang Februar darüber, und das Thema sorgte für interessante Leserbriefe in meinem Blog: Eine von Christen geführte Bäckerei hatte sich geweigert, für ein lesbisches Paar eine "Hochzeitstorte" zu backen.
Nun gibt es am Ort genügend andere Bäckereien, aber das half "Melissas Sweet Cakes" überhaupt nichts -
vor Gericht unterlagen sie und sollten eine extrem hohe Strafe bezahlen.
---> HIER !

Wie man gestern in "THE DAILY SIGNAL" erfahren musste, steht nun
die endgültige Summe fest, die wohl zur Folge haben wird, wenn ich das richtig verstanden habe, dass die Bäckerfamilie ruiniert ist: Ihre Ange-
stellten sind entlassen, die Bäckerei ist geschlossen und wird verkauft - wenn nicht in letzter Minute doch noch ein Wunder geschieht: Horrende 135.000 Dollar (!) beträgt die Strafsumme!
Das lesbische Paar hat eine lange Liste von 88 bzw. 90 Schäden geltend gemacht, die ihm durch die Weigerung der Bäcker zugefügt wor-
den sind, wie z.B. gestörte Verdauung, Bluthochdruck, Gewichtszunahme und übermäßiges Schlafbedürfnis... ---> HIER !

.
>
                           Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

1 Kommentar:

  1. Die Liste ist der „Krankheiten“ bzw. Symptome ist ja wirklich lang.
    Ich wußte noch gar nicht, daß man zum Beispiel für „Surprise“ Schadenersatz verlangen kann.
    Da ist es doch wirklich ein Wunder, daß deswegen der Hersteller der Ü-Eier noch nicht verklagt wurde.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================