Donnerstag, 30. April 2015

Wirkt eher wie ein lustloses Pflichtprogramm: Das ZdK und der gestrige "Tag der Diakonin"...

Immerhin gab es am Tag danach eine Presse-
mitteilung vom Zentralkomitee. Ansonsten - wenn man nach aktuellen Presseberichten zum gestrigen "Tag der Diakonin" sucht, tauchen nur ganz wenige Ergebnisse auf.
Es scheint also nicht gerade viel los gewesen
zu sein. Auf mich wirkt das schon fast wie ein lustlos abgespultes Pflichtprogramm, alle Jah-
re wieder am 29. April. Bei "katholisch.de" findet man einen kleinen Vorab-Artikel, aber ansonsten ziemlich tote Hose. ---> HIER !
Wie ich schon in früheren Artikeln dazu schrieb: Allmählich wird es viel-
leicht einfach langweilig. Irgendwie hat sich das fast tot gelaufen, so scheint es mir. Die betroffenen Damen sind sich vermutlich auch nicht ganz einig über die angemessene Strategie. Einige stellen der Einfachheit schon mal fest, dass es sie doch schon längst gibt, die Diakoninnen... ---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Alle Jahre wieder, so wie Totensonntag und so

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ultimative Antwort zu diesem ganzen "Frauengedöns" (Gerhard Schröder) hat der Hl. Paulus vor 2.000 Jahren im Brief an die Christen in Korinth gegeben: Mulier taceat in ecclesiam - die Frau hat in der Kirche den Mund zu halten!

      Leider gilt auch in der Kirche, unterstützt durch zeitgeistige Bischöfe, längst das Gegenteil: Ein Mann, ein Wort - eine Frau, ein Wörterbuch...

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================