Mittwoch, 29. April 2015

"Zeitgeistiger Unsinn" des Papstes? - Die Umwelt-Enzyklika ist im Prinzip fertig...

Entwarnung für
allzu sensations-
lüsterne Zeitgenos-
sen: Ja, Sie haben zwar richtig gelesen: Die Enzyklika, die Anfang Juni erschei-
nen soll, ist in der Rohfassung schon fertig, wie gestern bei der Klimakonferenz des Vatikans ausge-
plaudert wurde. ---> HIER !  - Warum die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus ein Knaller und ein Aufreger werden wird, habe ich gestern in einem Artikel erklärt. ---> HIER !
Übrigens ist der Umweltschutz schon lange ein wichtiges Thema beim Vatikan, von den Solarkollektoren auf dem Dach der Audienzhalle über Energiesparlampen in der Sixtinischen Kapelle bis hin zu entsprechenden Erklärungen, die bereits Papst Benedikt dazu abgegeben hat, wobei er auch vor den Übertreibungen der neuen "Umweltreligion" warnte. ---> HIER !
"Er lässt keinen zeitgeistigen Unsinn aus", lautet das harte Urteil eines Bloggerkollegen, der damit mehr als nur andeutet, dass auch von bestimm-
ter katholischer Seite an Papst Franziskus bei Erscheinen der Enzyklika garantiert nicht nur Komplimente verteilt werden.
Von massenweisen nachgewiesenen Datenfälschungen der Klima-Ideolo-
gen ist im Blogger-Artikel die Rede, von Glaubensverfall und Bespaßungs-
Liturgie... und überhaupt von einem Papst, bei dem jenem Schreiber mehr als nur die Nase nicht passt.
Ich verschweige ja nicht, dass ich auch mit zwiespältigen Gefühlen auf den Tag der Veröffentlichung warte, aber es hat meiner Meinung nach etwas für sich, wenn man nur solche Enzykliken verbeurteilt, die man auch gelesen hat. Das mal nur so als kollegialer Tipp...  ---> HIER !

Kommentare:

  1. Könnten Sie den Blog des oben genannten "Bloggerkollegen" nicht noch verlinken, dass man mal nachlesen kann, was der zu bemäkeln hat? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hä?
      Das ist doch am Ende meines Artikels geschehen!

      Löschen
    2. Sorry, hab ich glatt übersehen!

      Löschen
  2. Dass dieser Blogger sich "der Denker" nennt, ist nicht nur angesichts des hier verlinkten, von Zynismus und krawalligen Verschwörungstheorien triefenden Blogs gegen den Papst eine Verhöhnung seiner Leser.
    In einem weiteren Blog hat derselbe "Denker" die im Mittelmeer elend ertrinkenden afrikanischen Flüchtlinge als "dunkelhäutige Sozialtouristen" bezeichnet. Traurig, dass solche Ansichten unter "katholisch" und "konservativ" firmieren.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================