Mittwoch, 20. Mai 2015

"Im Herzen bin ich Anarchistin" - Zwei Nonnen sorgen für Ärger im Vatikan...

Es ist schon was los in Gottes großem Zoo. Im Vatikan musste man sich nicht nur jahrelang mit aufmüpfigen amerikani-
schen Nonnen ( ---> HIER !) herumschlagen. Personelle Querelen gibts überall auf der Welt, freilich zum Glück auch mal weniger heftig.
Gerade darf's mal wieder ein bisschen mehr sein: Insbesondere zwei Nonnen in Spanien (Katalanien) haben so viel Ärger ge-
macht, dass sie nun vom Vatikan "examiniert" werden, wie Medien melden. "Die rebellische Nonne" war denn auch schon der Titel einer ORF-Sen-
dung von 2014, denn die Benediktinerin Dr. Dr. Teresa Forcades ist nicht nur leidenschaftliche Feministin. So hat auch politische Ambiti0nen und ist auch durch befremdliche Äußerungen über Abtreibung und gleich-
geschlechtliche "Ehe" hinreichend aufgefallen.
Ihre Kollegin, die Dominikanerin Lucia Caram, fiel auch wie Forcades durch ihre Nähe zur politischen Bewegung der Separatisten auf, aber auch wegen ihrer doch etwas übertriebenen Präsenz in den Medien, u.a. sogar als TV-Köchin, wie man lesen kann.
Beide Damen haben schon entsprechende Ermahnungen ihrer Ordens-
oberen hinter sich - mit eher flüchtigem Erfolg, wie es scheint...  

Man schaue z.B. mal ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !  
Englisches Kurzvideo ---> HIER !
Spanisches Video über ihre Kollegin ---> HIER !
Merke:  Die Arbeit im Vatikan ist wohl auch kein Zuckerschlecken.
Aber da muss man jetzt wohl durch...      

Kommentare:

  1. Erst die Nonnen in den USA, jetzt die Nonnen in Spanien.
    Das fällt schon langsam auf...! :-)

    AntwortenLöschen
  2. ein Kirchenmann20. Mai 2015 um 11:31

    Wenn ich mir die Tätigkeiten der beiden genannten Nonnen anschaue,
    dann erinnere ich mich an einen etwas bösartigen Kommentar eines
    Ordensgeistlichen, der sich über seine Mitbrüder geärgert hatte.
    Er meinte, Ordensangehörgie seien Leute, die unter frommer Führung
    häufig vor allem ihren Hobbys nachgehen bzw. dem, was ihnen
    Spaß macht. - Mir scheint, er hat wohl öfters recht...

    AntwortenLöschen
  3. Weshalb dürfen Ordenangehörige nicht mit Separatisten sympathisieren??

    Ich erinnere ich daran, wie letztes Jahr viele katholische Blogs voller Sympathie mit den ukrainischen Separatisten waren, die unter die Herrschaft des ruhmreichen christlichen Putin kommen wollten.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================