Mittwoch, 20. Mai 2015

Kein Witz: Katholische Kirche bringt vor dem ESC Briefmarke mit bärtiger Dame heraus...!

Demnächst findet in Wien der ESC (Eurovision Song Contest) statt, uns allen vielleicht aus 2014 durch Conchita Wurst mit Bart noch lebhaft in Erinnerung. ---> HIER !
Inzwischen gibt's in Wien zum Zeichen der "Weltoffenheit" ja auch bereits gendergerechte Ampelfiguren. ---> HIER !
Doch auch die katholische Kirche wollte ihren Beitrag leisten. "Rechtzeitig" zum ESC, so meldet es "kathpress", gab das Diözesanmuseum in Graz "auf vielfachen Wunsch seiner Besucher" eine Postkarte und auch eine Briefmarke im Wert von 1,90 Euro pro Stück heraus. Sie zeigt eine Darstellung der "Volksheiligen" Kümmernis bzw. Wilgefortis, einer bär-
tigen Frau am Kreuz, wie sie im Diözesanmuseum ohnehin zu sehen ist. ---> HIER !

Tatsächlich handelt es sich da um ein Missverständnis, wie "kathpress" und auch das "Ökumenische Heiligenlexikon" dann doch aufklären, siehe ---> HIER und HIER !
Jedenfalls kann nun niemand mehr behaupten, die Kirche habe die bärti-
gen und genderischen Zeichen der Zeit nicht verstanden. Man leistet seinen Beitrag zum ESC, weil das "vielfach" so gewünscht wird. Halleluja!
Naja, ich will mich da nicht weiter äußern...