Donnerstag, 28. Mai 2015

Ob der Artikel gelöscht werden muss? - BILD-Zeitung warnt vor "oberflächlicher Gleichmacherei" bezüglich Ehe-Diskussion

Mal sehen, ob diejenigen, die sich über
den Kommentar in der Kölner Kirchen-
zeitung
so empörten ( ---> HIER !), jetzt auch einen Aufschrei bewerkstelligen:
Da hat doch tatsächlich die "BILD"-Zeitung gestern in einem Kommentar einen Appell für die Einzigartigkeit der Ehe zwischen Mann und Frau veröffentlicht, dass man in der jetzigen angeheizten Atmosphäre über diesen Mut nur staunen kann:
Ralf Schuler, BILD-Korrespondent z.B. auch im USA-Einsatz, will keine "ober-
flächliche Gleichmacherei"
und findet,
wer die Ehe für Homo-Paare öffnen wolle, der könne dann auch alle anderen "verantwortlich Liebenden" (diese Treue wird ja gerne von Befürwortern zum Maßstab gemacht) zu Ehepaaren ma-
chen, also Geschwister, Eltern und erwachsene Kinder usw. - Ralf Schuler findet nämlich, es nutze nichts, wenn man "alle Autos Mercedes nennt"... ---> HIER !
"BILD" ist schlau und zeigt sich ausgewogen, indem man auch einen zwei-
ten Kommentar veröffentlicht, in dem Journalist Ernst Elitz für "Ehe ist Ehe" eintritt. Wer die wenigen Sätzchen liest, findet außer "Liebe kennt keine Grenzen" (???!!!) kein Argument, und selbst dieses ist bei Lichte betrachtet und zu Ende gedacht brandgefährlich... ---> HIER !
Es kommt ja nicht allzu häufig vor, dass ich die BILD-Zeitung lobe...