Dienstag, 26. Mai 2015

Papst Franziskus war schon immer ein Wanderer, der niemals Fernsehen schaut!

Die Natur- und Wanderfreunde haben sich bei dieser Überschrift zu früh gefreut.
"Radio Vatikan"
brachte gestern eine Zusammenfassung eines Interviews, das Papst Franziskus einer Zeitung ge-
geben hat.  "Ich war schon immer ein Wanderer", erklärte er. Damit meinte er jedoch, dass er sehr gerne in der Großstadt herumwandert: "Die Stadt verzaubert mich". ---> HIER !
Man spürt, wie auch (oder gerade) Papst Franziskus in gewisser Weise eine Art "Gefangenschaft" im Vatikan erlebt, die auf jedem Papst lastet. Aber immerhin habe er "generell keine Angst"...

Interessant ist auch, was "Radio Vatikan" aus dem argentinischen Original-Interview auswählt und was nicht. Und dementsprechend auch, was andere sich dort herauspicken. So wählt etwa die österreichische "Kleine Zeitung" die Schlagzeile "Papst hat seit 25 Jahren nicht mehr ferngesehen".
Die vermutlich erstaunten Leser erfahren dort von der überraschenden Tatsache, dass Papst Franziskus seit 1990 ganz bewusst nicht mehr fern-
gesehen hat, und zwar aufgrund eines Versprechens, das er
der Jungfrau, der 'Virgen del Carmen' in der Nacht des 15. Juli 1990 gegeben hat. Ist damals etwas Dramatisches mit ihm geschehen?
Also ich finde, das wäre, wenn man schon über das Interview berichtet, wäre das doch auch interessant gewesen...

Nachzulesen in der "Kleinen Zeitung" ---> HIER !
Jedenfalls ist das Ganze wieder einmal ein Lehrbeispiel dafür, wie selektiv Journalisten berichten, auch kirchliche...


1 Kommentar:

  1. Was? Der Papst guckt überhaupt kein Fernsehen
    und liest nur eine einzige Tageszeitung?
    Dann kriegt er also gar nicht mit, was so alles an Unsinn
    über ihn berichtet wird. Der Glückliche!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================