Freitag, 22. Mai 2015

Pfingsten? - Was war da noch gleich? Die Geburt Jesu? Traditioneller Termin für Papst-Wahl...?

Heute wird gerne, auch z.B. beim ZdK, damit argumentiert, die Kirchenführung müsse sich in manchen Dingen endlich den Realitäten stellen.
Ich sage es mal krass: Wenn wir uns danach richten wollten, dann sollten wir als Kirche Pfingsten als Feiertag (und dazu noch zwei-
tägig...) schnellstens abschaffen.
Die traurige Realität: Je nach Umfrage sind zwischen 60 und 75 % unserer Bevölkerung völlig ahnungslos über den Sinn dieses Feier-
tages. Und das wohlgemerkt nach jahrelangem Religionsunterricht. Da stellen sich schon so einige Fragen, wenn man denn will...

Jetzt gibt es aber erst einmal eins auf das Auge für das Auge: In dieser katholischen Pfarrgemeinde pflegt man den Pfingst-
tanz in der Heiligen Messe. Ich verkneife mir jedweden Kommentar zum Video
---> HIER !
Nur für Zuschauer mit guten Nerven zu empfehlen: Wer noch nach der nötigen Kleidung dafür sucht, wird in diesem Video fündig ---> HIER !

Und für diejenigen, die für eine vernünftige katholische Antwort aufge-
schlossen sind, hilft jetzt Prälat Wilhelm Imkamp weiter (Ton des Videos lauter stellen!):

.
>                              Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

1 Kommentar:

  1. Wir sind auch gut katholisch,
    aber wir sind trotzdem dafür, den Pfingstmontag abzuschaffen.
    Für uns ist es gut möglich, trotz Arbeitstag abends in die Kirche zu gehen.
    Für 90 % der Leute ist es doch nur ein freier Tag, witzigerweise sogar
    für Atheisten und Muslime!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================