Donnerstag, 11. Februar 2016

BREAKING NEWS: Kurienerzbischof Georg Gänswein verzichtet in der Fastenzeit auf Süßes und guten Wein!

Da haben sich zwei wichtige Redaktionsvertreter des "FOCUS" auf die Reise nach Rom gemacht und erfreuen uns nun mit einem demnach etwas kostspieligen Interview mit Kurienerzbischof Georg Gänswein.
In einigen Medien ist es in Kurzform zitiert, so auch bei "kath.net" und "katholisch.de". - Da will der "KREUZKNAPPE" seine geneigten Leser auch nicht enttäuschen - und verlinkt einfach mal, damit Sie alle auch im Bilde sind!

Das Original-Interview ist gar nicht mal so übel; was Georg Gänswein da über den Sinn des Fastens sagt, ist gelungen. Die Schlagzeilen anderswo möglicherweise eher weniger. ---> HIER und HIER !
.
Hinweis:  Predigtgedanken und Linktipps zum 1. Fastensonntag sind heute gegen Mittag online!

Kommentare:

  1. Wenn ich die Schlagzeilen beim "FOCUS"
    mit der zweiten oben verlinkten vergleiche,
    weiß ich, was der KREUZKNAPPE so dezent
    andeuten will.
    Es ist einfach nur traurig.

    AntwortenLöschen
  2. In der Tat, das ist wirklich eine
    weltbewegende breaking news
    (ironiemodus ein).
    Vielleicht könnte man in der Fastenzeit
    auf unsägliche Schlagzeilen verzichten?

    AntwortenLöschen
  3. Na, allzu gewaltig ist das aber nicht,
    was Erzbischof Gänswein da als Verzicht
    ausgewählt hat.
    Mich nervt das allmählich, wenn ständig über
    diesen ach so wichtigen Menschen im BILD-Zeitungs-
    stil berichtet wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der eitle Gänswein ist halt eine notorische Plaudertasche, der sich schon oft mit "Informationen" in die Medien gedrängelt hat, die die Welt nicht wirklich braucht...

      Löschen
    2. Sagen wir mal so, Normalkatholik:
      Die Medien lechzen nach solchen Plaudertaschen,
      und das liegt wiederum daran, dass viele Leser
      hauptsächlich an Klatsch und Tratsch interessiert
      sind.
      Nicht ohne Grund hat "katholisch.de" die simple
      Variante der Überschrift dafür gewählt!

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================