Samstag, 9. April 2016

"Amoris Laetitia": Andreas Englisch hält eine Kirchenspaltung mit Benedikt XVI. als Gegenpapst für möglich

Wie abzusehen,
hat das nachsyno-
dale Schreiben des Papstes gestern extrem kontroverse Reaktionen ausgelöst, und zwar sowohl in der katholischen Kirche als auch in den Medien (und
bei meinen Lesern, wie die zahlreichen und teils "heftigen" Kommentare zu mei-
nem gestrigen Artikel zeigen ---> HIER !).   Was mich betrifft, so möchte ich dem Rat des Papstes folgen und das Schreiben in Ruhe studieren - ein abschließendes Urteil erlaube ich mir dazu noch nicht.
Es wird ohnehin so sein, dass die Praxis in der baldigen Zukunft uns lehren wird, welche Seite eher recht hat. Sind die Horror-Szenarien einer Kirchen-
spaltung wahrscheinlich? Was mich betrifft:  Auch wenn es mir gerade nicht sonderlich leicht fällt, so vertraue ich darauf, dass der Heilige Geist letztlich die Kirche führt.

Der Journalist Andreas Englisch hält eine Kirchenspaltung mit Benedikt XVI. als Gegenpapst allerdings für möglich, aber nicht für wahrscheinlich ---> HIER !
Ob man solche Schlagzeilen ernst nehmen sollte, muss jeder selbst ent-
scheiden. Für meine geschätzten Leserinnen und Leser stelle ich nach-
folgend einige Links zusammen, die Ihnen vielleicht hilfreich sein können - und die zeigen, wie kontrovers die Lage eingeschätzt wird.

Das päpstliche Dokument ---> HIER und HIER !

Stellungnahmen bei der gestrigen Pressekonferenz ---> HIER und HIER und HIER !
Weitere kontroverse Stellungnahmen und Presse-Artikel (gerne durch Leserkommentare mit Linktipps meiner Leser ergänzbar) in einer kleinen Auswahl z.B. ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER
und HIER und HIER !