Dienstag, 14. März 2017

Berliner Polizei: 91 % (!) aller Taschendiebstähle wurden von Ausländern begangen!

Nun gibt es wahrlich größere Kriminalprobleme als gerade Taschendiebstahl, allerdings sehen die Zahlen für Berlin und für das Jahr 2016 auch nicht rosig aus. Für die Betroffenen ist Taschendiebstahl aber auch kein Spaß - meistens sind sämt-
liche Papiere weg, Bank- und Kreditkarten, Führerschein, Personalausweis usw., das bringt eine Menge Arbeit und Ärger, und die Gefahr des Miss-
brauchs der entwendeten Unterlagen liegt auf der Hand.

Die Berliner Polizei hat dieser Tage die Kriminalstatistik für das vergangene Jahr veröffentlicht, und da ist es schon eine deutliche Ansage, dass von den 1.758 ermittelten Tätern von Taschendiebstahl sage und schreibe 90,7 % Nichtdeutsche sind. Den höchsten Anteil hatten die Rumänen mit 39,6 Prozent. 
Übrigens: Laut Polizei stieg der Anteil der Ausländer bei allen ermittelten Straftaten zusammengerechnet insgesamt von 40,0 auf 44,8 %, was be-
deutet, dass fast die Hälfte aller Straftaten von Ausländern began-
gen
wurde. 

Kein Grund für Hysterie, aber doch ein unübersehbarer Hinweis auf die Probleme, die die deutsche Politik der letzten Jahre verursacht hat und noch verursachen wird...
Man schaue ---> HIER !

Kommentare:

  1. Welches Ausmaß das angenommen hat,
    lässt sich erahnen, dass die Aufklärungsquote bei
    Taschendiebstahl bei nur etwa 6 Prozent liegt,
    wir sehen hier also nur die Spitze des Eisberges!

    http://www.polizei-dein-partner.de/themen/diebstahl-betrug/detailansicht-diebstahl-betrug/artikel/taschendiebstahl-und-betrug-in-zahlen.html

    AntwortenLöschen
  2. ... und da wundern sich unsere Lückenjournalisten
    noch darüber, dass ca. 10 Prozent der Wähler mit
    der AfD sympathisieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wundere mich eher darüber, dass NUR 10% mit der AfD sympathisieren.

      Löschen
  3. Es ist immer wieder interessant, welche Meldungen
    in den Medien groß rausgebracht werden - und welche
    offenbar nicht.
    Warum wohl findet man diese Schreckensmeldung kaum
    in den ganz großen Medien ???

    AntwortenLöschen
  4. Die Statistik sagt überhaupt nichts. Nicht jeder, der einen deutschen Paß besitzt, ist auch Deutscher. Deshalb dürften die 90,7 % stark geschönt sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christoph Gärtner14. März 2017 um 20:48

      Was soll denn ein Migrationshintergründiger, der einen deutschen Paß erlangt hat, anderes sein als ein Deutscher?
      Oder wollen Sie uns hier eine Blut-und-Boden-Rassenlehre aufdrücken, die zuletzt vor 80 Jahren galt?

      Löschen
  5. Spannend ist an dieser Statistik, wie Rechtskathole Kreuzknappe sie uns vorstellt. Kein Wort davon, dass die Morde rückläufig sind, Betrugsfälle sind auch weniger geworden. Auch die Einbrüche waren weniger als in den Jahren zuvor. Insgesamt sind die Zahlen in Bezug auf die Bevölkerungsanzahl rückläufig. Der Knappe durchforstet die insgesamt rückläufige Statistik, bis er endlich die Zahlen bei Taschendiebstahl gefunden hat, die er für seine Ideologie dann ausschlachten kann. Schade nur, dass es christliche Rumänen sind, die hier das Gros ausmachen, so kann er die Zahlen nicht auch noch gegen Muslime anwenden. Aber eine Andeutung, dass die Politik für diese Entwicklung verantwortlich ist (gemeint ist sicherlich die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin, die vor allem Muslime ins Land ließ) geht schon in diese Richtung. Das ist rechte Panikmache in Reinkultur! Rechtskatholizismus vom Feinsten. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich Ihnen recht geben.
      Laut Berliner Kriminalstatistik sank die
      Zahl der Delikte 2016 im Vergleich zum Vorjahr
      um sensationelle 0,1 %.
      Allerdings sank auch die Aufklärungsquote,
      und zwar von 43,9 auf 42 %.
      Das heißt: Weit mehr als die Hälfte (58 %)
      der kriminellen Taten wurden erst gar nicht
      aufgeklärt...

      Löschen
  6. Der Kreuzknappe will uns mal wieder einlullen,
    von wegen "Kein Grund zur Hysterie!"
    Anderswo sieht es ähnlich, wenn nicht noch schlimmer
    aus, und wir können vermutlich von Glück sagen,
    dass wir die nicht gezählte Dunkelziffern icht
    kennen...
    Schlagzeile für Baden-Württemberg:
    "ZAHL DER STRAFTTATEN VON FLÜCHTLINGEN GESTIEGEN"

    http://www.swr.de/swraktuell/bw/zahl-der-straftaten-von-fluechtlingen-gestiegen/-/id=1622/did=19171092/nid=1622/1k8ny90/index.html

    Der Sender SWR konstatiert einen Anstieg um 37,5 %!

    Sie sollten also aufhören, den Linken nach dem Munde
    zu reden, sondern bei der Wahrheit und den Fakten
    bleiben, werter Kreuzknappe!

    AntwortenLöschen
  7. Der Heimattreue scheint eine ähnliche Heimat wie Knappes PC zu haben ;-) Führt der Kreuzknappe nun schon Selbstgespräche in seinem Kommentarbereich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Sie Schwierigkeiten mit anderen
      Meinungen haben, sollten Sie das ruhig zugeben,
      anstatt hier Verleumdungen zu inszenieren.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================