Samstag, 11. März 2017

Bischof Oster: Kirchliche Hochzeit häufiger durch eine bloße Segensfeier ersetzen!

Der Passauer Bischof Stephan Oster hat den Vorschlag ge-
macht, angesichts der Tatsache, dass vielen Brautpaaren gar nicht mehr klar sei, was eine kirchliche Heirat bedeute, die Trauungszeremonie in Zukunft lieber öfter durch eine bloße Segensfeier zu ersetzen. Ergänzend kritisierte er die Kirche, die oft zu wenig für die bessere Vorbereitung unternehme; da ge-
nüge oft ein einziges Gespräch mit dem Pfarrer, während z.B. Kommunion-
kinder wochenlang Kurse besuchen müssten... ---> HIER und HIER!

Papst Franziskus hatte bekanntlich auch schon geäußert, dass die meisten (später von ihm korrigiert in "viele") katholischen Ehen eigentlich ungül-
tig seien, weil den Paaren die Bedeutung der Eheschließung nicht in aller Konsequenz klar gewesen sei.

Ob das, was Bischof Oster hier quasi als eine Art Befreiungsschlag andenkt, aber wirklich das Gelbe vom Ei ist? - Oder schafft es vielleicht gar neue Probleme, katholische Paare erster und zweiter Klasse?