Freitag, 17. März 2017

Erstmals im Erzbistum München: Gemeindeleitung durch Laien!

Teams aus haupt- und ehrenamtlichen Laien sollen demnächst in einer Art Ver-
suchsprojekt die Gemeinde-
leitung in ausgewählten Pfarreien des Erzbistums München übernehmen. Ähnliche Konstruktionen gibt es schon in einigen Diözesen des benachbarten Auslands, verrät "Radio Vatikan". -- Man sei offen für "die vor Ort vorhandenen Ressourcen und Charismen", hatte Kardinal Marx bereits bei der Vor-
ankündigung im Mai 2016 erklärt. 

Dass kein Priester mehr der Pfarrei vorsteht, ist freilich ein gravierender Einschnitt in die jahrhundertelange Tradition.
Kann es trotzdem Sinn machen  und faktisch notwendig sein?
---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Um nicht bloß daherzuschwätzen, müsste man erst
    einmal genaun wissen, welche Befugnisse dieses
    Modell den Laien konkret erteilt - und welche Aufgaben
    dem Priester noch zugedacht sind.
    Darüber schweigen sich die verlinkten Berichte leider
    aus...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch gerade aus konservativer Sicht eine gute Lösung. Die Priester werden wieder frei für ihre ureigene Aufgabe der Sakramentsverwaltung. Und das ganze Leitungsgeschäft, das nun man administrativ ist, können Leute machen, die dafür auch viel kompetenter sind.

      Wie oft war in der Blogozese die Klage zu lesen, die Priester würden in zahllosen Sitzungen verheizt, statt sich der Pastoral widmen zu können. Durch die Lösung "Laien in die Leitung" wird das wieder möglich!

      Löschen
  2. Diözesaner Bürohengst17. März 2017 um 09:49

    Ein Aufreger ist das nur,
    wenn man ihn dazu machen will.
    Man lese einfach mal nach, wie es in der frühen
    Kirche zuging.
    Wichtig sind die konkreten Absprachen, sodass es
    keine Kollisionen mit Seelsorge-Aufgaben gibt.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.