Sonntag, 19. März 2017

Für wen ist das fertiggestellte Papstgrab in den vatikanischen Grotten gedacht?

Vor ziemlich genau einem Jahr,
am 16. März 2016, gingen die Schlagzeilen durch die Presse: Ein weiteres Papstgrab in den vatikanischen Grotten ist fertig gestellt, zur Verwendung (---> HIER !) für die sterblichen Überreste entweder von Papst Benedikt XVI. oder Papst Franziskus.
Vor einem Jahr war der Aufruf "Betet für mich!" noch so frisch, dass viele sich Sorgen machten, dass sich vielleicht der Tod von Papst Franziskus ankündigte.
Dem ist gottlob nicht so, und gerade heute lesen wir durch das Interview mit Kurien-
erzbischof Gänswein (---> HIER !), dass
es auch Papst em. Benedikt XVI., der am 16. April seinen 90. Geburtstag in kleinem Kreise feiern will, den Umständen entsprechend gut geht.

Für die Belegung des neuen Papstgrabes besteht also hoffentlich keine Eile, aber man ist im Vatikan vorbereitet.
Es ist aber für uns alle gut, wenn wir uns als Katholiken dessen bewusst sind, dass der nächste Tag ohne jede Vorwarnung unser letzter auf Erden sein könnte...