Mittwoch, 15. März 2017

"Mysteriöse Liturgiekommission" im Vatikan - Es brodelt mal wieder in der Gerüchteküche

Zwischen Herumfeilen am kommenden Predigttext und dem Durchpflügen unseres Rasens mit dem Elektro-Vertikutierer (letzteres ist
eine schweißtreibende An-
gelegenheit) entdecke ich gerade bei einem Verschnauf-
päuschen, dass mal wieder gemunkelt und gedeutet wird. - Bei mir reicht es diesbezüglich noch nicht einmal für eine Vermutung, geschweige denn für einen Kommentar.
Ich verlinke mal nur, hoffe auf den Durchblick meiner Leser und vielleicht sogar auf eine auch für mich hilfreiche Leserzuschrift, ob es sich da mal wieder nur  um Schwarzmalerei handelt oder...  ---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Diözesaner Bürohengst15. März 2017 um 14:31

    "Liturgiam Authenticam" soll überarbeitet
    und an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden,
    wenn ich das richtig verstehe.
    Nach 16 Jahren scheint mir das durchaus sinnvoll
    zu sein:

    http://www.dbk.de/fileadmin/redaktion/veroeffentlichungen/verlautbarungen/VE_154.pdf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über den Sinn des Tuns gibt es wenig Streit,
      wohl aber über das "Wie" - es scheint, als
      wären da mal wieder diverse Leute einfach
      übergangen worden, wie wir das von Papst Fran-
      ziskus schon kennen:

      http://www.americamagazine.org/faith/2017/01/26/pope-francis-has-ordered-review-new-mass-translation-rules

      Löschen
  2. Der gewohnheitsmäßige Papstkritiker Pentin
    ist mal wieder auf dem Kriegspfad, und "kath.net"
    hat nichts Besseres zu tun als ganz unschuldig darauf
    Bezug zu nehmen.

    http://kreuzknappe.blogspot.de/2017/01/vatikanjournalist-mit-neuen-papst.html

    http://kreuzknappe.blogspot.de/2016/12/papst-franziskus-soll-gesagt-haben-er.html

    Leserbriefe auch studieren!

    AntwortenLöschen
  3. So werden sie der Reihe nach alle entmachtet,
    die Bergoglio im Wege stehen: Burke, Müller, Sarah...
    Wie er selbst schon mal formulierte:
    Seine größte Angst ist die, dem nächsten Konklave
    von der Hölle aus zusehen zu müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch könnte er etwas dagegen tun, daß seine Angst Realität wird.

      Löschen
  4. Hätte der Kreuzknappe den zweiten von ihm selbst
    gesetzten Link wirklich gelesen, bräucht er nicht
    so scheinheilig um Durchblick zu bitten. Da steht
    alles, was dazu zu sagen ist!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT KEINE KOMMENTARE MÖGLICH !
=============================================

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.