Sonntag, 30. April 2017

Wollen die Frauen dem Papst drohen? - Wegen Amt der "Diakonin" sei die Geduld der Frauen "nahezu erschöpft"

Soll das eine Drohung sein - oder nur eine Sprechblase? - Beim gestrigen "Tag der Diakonin" (alle Jahre wieder am 29. April in Deutschland) wurden wieder große Reden geschwungen.
Wie "katholisch.de" berichtet, behaupteten die Teilnehmerinnen, die Geduld der Frauen (welcher Frauen bitte genau?) sei "nahezu erschöpft": Man fordert die Zulassung zu den Weiheämtern! 

Der Plural ("Weiheämter") verrät schon, dass es nur vordergründig um das Thema "Diakonin" geht; tatsächlich wäre das nur eine Etappe auf dem Weg zur Priesterweihe, darf man vermuten.
So hat man seitens der Damen auch längst schon Diakonatskurse ange-
boten und betont trotzig, Frauen seien doch längst schon Diakoninnen. Und es klingt schon ein bisschen nach einer innerkirchlichen Kriegs-
erklärung
, wenn man das Weiheamt nicht theologisch sieht, sondern
als Machtfrage: "Männer würden Macht nie freiwillig teilen".

Das Übliche halt...
Oder augenzwinkernd gefragt: Wurde gar genau deshalb kürzlich die Schweizergarde im Vatikan sicherheitshalber personell aufgestockt?
Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER !

Für die Leute, die den Unterschied zwischen einem KZ und einem Flüchtlingslager nicht kennen...

... gibt es  im Internet durchaus Weiter-
bildungsmöglichkeiten. Leider, möchte ich fast sagen, denn was einem da begegnet (und das ist
bei weitem nicht das Krasseste, weil sowas nicht öffentlich gezeigt werden darf bei "YouTube")
,
habe ich nachfolgend zwei Videos verlinkt. 

Anschauen bitte nur durch Leute, die sich
das zumuten können.
---> HIER und HIER !

Papst wiederholt Provokation: Flüchtlingslager sind "richtige Konzentrationslager"!

Die fliegende Pressekonferenz auf dem Rückweg von Kairo kam diesmal ohne das übliche Standard-Thema "Homo-
sexuelle"
aus.
Dafür hakten Journalisten noch mal nach, ob der Papst dabei bleibe, dass manche Flücht-
lingslager wie Konzentrations-
lager seien. - Ja, erklärte er,
er bleibe dabei, manche seien "richtige Konzentrationslager" - allein  schon weil man eingesperrt sei und nichts machen könne. - Seine frühere Äußerung dazu war auf Zustimmung, aber auch auf viel Kritik gestoßen.

Andere Themen rückten aus aktuellem Anlass in den Mittelpunkt, vor allem der Nordkorea-Konflikt, der viel Sorge bereitet. Papst Franziskus warnte, wenn das eskaliere und es zum Krieg komme, könne ein Teil der Menschheit ausgelöscht werden!
Man lese ---> HIER und HIER und HIER !

Selbstverständlich muss man im Kampf gegen "Fake-News" auch mal in die Trickkiste greifen!

Bei "Facebook" soll das unabhängige Journalisten-Team von "correctiv" gegen Fakenews kämpfen und diese entlarven.
Ich wies schon in früheren Artikeln darauf hin, was mir dabei aufgefallen ist... ---> HIER und HIER und HIER und HIER !
Wie schön, dass diese Aufklärer immer ganz objektiv sind und die Fakenews entlarven!
Möglicherweise gibt es für "correctiv" da wieder was zu tun... ---> HIER !

Ist der Innenminister zur AfD übergelaufen? - Thomas de Maizière überrascht mit 10 Thesen zu deutscher Leitkultur: "Wir sind nicht Burka"

Na, da ist dem Bundesinnenminister ja ein Coup gelungen! - In einem Gastbeitrag für die "BILD am Sonntag" skizziert er 10 Thesen
zu einer deutschen Leitkultur und schreibt, "ein aufgeklärter Patriot liebt sein Land"...

Mal abwarten, wie politische Freun-
de und Gegner darauf reagieren; angesichts des Sonntags werden
sich da einige bis Montag mit einer Reaktion Zeit nehmen. Interessant sind auch die Leserreaktionen, siehe meine Linktipps. Der freie Journalist Thomas Böhm fragt schon mal ironisch, ob der Innenminister zur AfD gewechselt sei...

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER !
:
In eigener Sache:  Ja, ich bedaure das auch ein bisschen, dass derzeit hier keine Leserkommentare möglich sind, aber aus den bekannten gesundheitlichen Gründen muss es erst mal dabei bleiben. Auch bei der Blogstatistik bekomme ich es zu spüren, wie beliebt die konträren "Leser-
briefschlachten" sind - in den letzten  Tagen sind die Klicks um fast 30 % zurückgegangen (statt täglich ca. 3.000 also "nur" noch 2.000 Leser). Aber die Zahl der Klicks ist bekanntlich nicht das Wichtigste im Leben...

Im Wortlaut: Predigt / Ansprache des Papstes in Kairo

                Direktlink zu Predigt u. Tipps zum 3. Sonntag der Osterzeit ---> HIER !

"Radio Vatikan" hat einige Dokumente zur Papstreise nach Ägypten
im Wortlaut veröffentlicht:

Predigt bei Hl. Messe ---> HIER !
Ansprache vor Priestern ---> HIER
Begegnung mit kopt. Patriarch ---> HIER !
Gemeinsame Erklärung ---> HIER !

Samstag, 29. April 2017

Papstbesuch in Kairo: Muezzin unterbricht Papst-Predigt...

Das soll vorkommen:
Während der Papst-Pre-
digt schallte pötzlich der Muezzin-Ruf von der be-
nachbarten Moschee über den Platz. Eher nicht weltbewegend, aber für eine ausführliche Story reicht's  immer... ---> HIER !

Da diese Rufe zu festgelegten Zeiten erfolgen, wundere ich mich etwas, dass dies so über-
raschend war...--
Ist ja auch nicht das erste Mal, wie diese berühmt-be-
rüchtigte Internetseite feststellt...
---> HIER !

Heute um 20.30 Uhr wird der Papst wieder in Rom erwartet; ich bin mal gespannt, welche Themen bei der Pressekonferenz im Flugzeug behandelt werden (Näheres hoffentlich morgen).

Wenn ich dieses Altarbild sehe: Ist Papst Franziskus schon heilig gesprochen?

Wir sind bei den Fundsachen des Tages. Nichts gegen ein Foto von Papst Franziskus, gerne auch in einer Kirche. Dass man ihn allerdings bereits an einem Altar verehrt, finde ich doch ein wenig übertrieben, so lange er noch nicht heilig gesprochen ist (beim ersten Link etwas nach unten scrollen) ---> HIER und
etwas größer HIER ! --- Wegen 16,40 Euro: Ich schätze mal, das nennt man ein Eigentor, IKEA...! ---> HIER !

Facebook gibt zu: Regierungen versuchen zu beeinflussen. ---> HIER !
... und zum Schluss: Diese afrikanische Frau ist 37 Jahre alt und hat 38 Kinder, melden die Medien... ---> HIER !

Irgendwie vermisse ich die täglichen Aufreger-Artikel über Donald Trump in der Presse!

Es ist beinahe lustig, 
wenn man nach 100 Tagen Regierung Trump auf die ersten zwei Amtswochen zurückblickt: Fast täglich war bei den deutschen Medien Schnappatmung angesagt, was uns alles mit Trump noch bevorstehen könnte.
Wie wenig von diesen alternativen Fakten der Profi-Schreiber übrig geblieben ist, wissen wir inzwischen. Aber schön war's doch, morgens immer die nächste Aufregung lesen zu können, immer ganz objektiv, versteht sich.

100 Tage Donald Trump ---> HIER !
Wer noch mal in Erinnerungen schwelgen will - nachfolgend ein paar Schnipsel... ---> HIER und HIER und HIER und auch noch HIER

Inzwischen haben sich alle daran gewöhnt, dass hier im Blog derzeit keine Leserkommentare mehr möglich sind. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Orden der Barmherzigen Brüder in Belgien ermöglicht aktive Sterbehilfe!

"Wir nehmen das unerträgliche und aussichtslose Leiden und die Bitte um aktive Sterbehilfe von Patienten ernst" - wenn das ein katholischer Orden als Träger von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen verkündet, dann ist Alarmstufe "ROT". Immerhin lehrt die Kirche, dass das menschliche Leben unantastbar ist und dass der Mensch seinem Leben nicht aktiv ein Ende setzen darf.
Insofern ist dies ein Tabubruch, der es in sich hat, und ob er Folgen hat, wird man sehen. Immerhin hat der Generalobere der Barmherzigen Brüder die Entscheidung des belgischen Distrikts missbilligt. Eine bekannte Tradi-
Seite sieht nun den Papst in der Pflicht, hier einzuschreiten.

Artikel darüber ---> HIER und HIER !
Internetseite des Ordens dazu ---> HIER !
Es ist das bekannte Spiel mit dem Feuer, denn genau so argumentieren ja alle, die aktive Sterbehilfe betreiben: Man wolle das qualvolle Leiden beenden, und der Patient wünsche sich das sehnlich herbei. 
Die Zeit dürfte nicht mehr allzu fern sein, da wird - auch aus Gründen
der Kosten und des Personalaufwandes -
eine "Beratung" der Patienten
in diese Richtung gelenkt werden, fürchte ich.

Man lese einmal, was ein erfahrener Palliativmediziner in einem ausführ-
lichen Interview über das angeblich unerträgliche Leiden verrät:
Es findet dank moderner Schmerztherapie in den allermeisten Fällen so überhaupt nicht statt! - Auch sein empfehlenswertes Buch ist eher ein Mutmacher, sich nicht von angeblich menschenfreundlichen Argumenten täuschen zu lesen.
Man lese ---> HIER und HIER !

Stimmt das? - Bei den Priesterkandidaten gibt es genau sechs verschiedene Typen!


Zum Lesen, nachdenken und schmunzeln: Ich finde sie recht gelungen, die augenzwinkernde Darstellung der sechs verschie-
denen Typen, die in Priester-
seminaren zu finden sind.
Ein erfrischender Artikel bei "katholisch.de" --> HIER !

Immer schlimmer: Die "FAZ" schreibt über Diebesbanden, die den Einzelhandel plündern

Die Presse deckt mittlerweile nicht mehr aus Angst vor Beifall aus der rechten Ecke solche Meldungen zu, in denen Migranten bzw. Ausländer eine unangenehme Hauptrolle spie-
len. Ein Beispiel für die - sicher auch durch zu wenig von der Regierung bereit gestelltes Per-
sonal
- behördliche Nach-
lässigkeit
bei Straftaten ist mittlerweile auch der Laden-
diebstahl: Steigerung um
30 %
in den letzten drei Jahren. - Ein Unternehmer ist sauer und lässt
mal Dampf ab...  ---> HIER !

Freitag, 28. April 2017

Ich nehme an, das Buch des homosexuellen Ex-Priesters Charamsa verkauft sich ganz gut...

... nachdem er für das vor einigen Tagen herausgekommene Werk so kräftig Reklame gemacht hat. Von der Talkshow bis zu Zeitungsartikeln reicht da die Palette, und eine zugkräftige Behauptung hat er auch in die Welt gesetzt, was sich nicht schlecht macht: ungefähr die Hälfte der katholischen Priester sei schwul, was er wohl kaum beweisen kann. ---> HIER !
Wenn man sich frühere und jetzige Artikel anschaut, stellt man so einige Merkwür-
digkeiten fest. Aber das wird viele - auch Journalisten - nicht daran hindern, seinen Äußerungen Glauben zu schenken, geht es doch mal wieder gegen die Kirche...

Wer behauptet, Charamsa sei nicht geschäftstüchtig, der dürfte vermutlich ein Lügner sein.
Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !

AfD-Politiker als Nazi beschimpft und mit Holzlatte geschlagen: Wieder mal linke Gewalt

Klar hat es auch schon Angriffe Rechter auf linke Politiker ge-
geben, aber die heute in einigen Medien geschilderte Attacke auf einen bekannten AfD-Politiker in Stuttgart, der anschließend ins Krankenhaus gebracht wurde, lässt vermutlich für die Zukunft eher nichts Gutes ahnen. ---> HIER !

Manchmal ist der Eindruck wohl nicht falsch, dass viele in der Politik und in den Medien die Gewalt von links nicht ernst genug nehmen. Gerade gestern konnte man dazu in der "BZ" einen mutigen Kommentar von Gunnar Schupelius lesen, dass die Gewalt von links "nicht entschieden bekämpft" werde. ---> HIER !
Gegen rechte Gewalt wird auch finanziell einiges getan, sogar in Kinder-
gärten... ---> HIER !

Auch Kirchenführer sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein, wenn sie häufig Äußerungen tun, die vielleicht von einigen Linksradikalen sogar als Ermunterung missverstanden werden könnten. Vor dem AfD-
Parteitag haben wir da ja so einiges erlebt...

Zeitung zum Papst-Besuch in Kairo: Kritiker bemängeln Islam-Unwissen des Papstes...

Papst Franziskus ist in Kairo; manches kann man sogar bei "Radio Vatikan" live mitverfolgen. ---> HIER !
Viele Christen begleiten ihn aus der Ferne mit ihrem Gebet... ---> HIER !
Sein Besuch hat kaum be-
gonnen, da wird in manchen Medien schon voreilig diskutiert. So hat
die "Süddeutsche Zeitung" eine Extra-Seite für die Leserdiskussion darüber geschaltet, wo gefragt wird, ob das ein "richtiger Schritt zur Annäherung" sei, wo Kritiker doch "bemängeln, dass der Papst den Islam nicht kenne und sein Unwissen dem Dialog nicht helfe". --> HIER !
Ergänzend der Artikel der "SZ" mit Infos... ---> HIER ! 

Wie man sieht, reagieren die Leser bislang eher zögerlich...
.
Frage: Wäre es nicht einfacher - und auch fairer! -, man würde ihm erst mal die Chance geben, und dann erst darüber urteilen? Wer weiß schon, was da hilfreich ist? Radikale Islamisten werden sich auch von viel Fach-
wissen nicht von ihren Taten abbringen lassen, fürchte ich. Detailreiches Wissen über den Islam schadet nicht, ist aber meiner Meinung nach auch keine Garantie für Erfolg...


(Zur Zeit sind in meinem Blog keine Leserkommentare möglich; siehe Extra-Artikel dazu - in der Infoleiste rechts.)   

Zeitung: Die AfD hat ein neues Spitzen-Trio!

Was wäre ein Tag ganz ohne Humor? - Schrecklich! Vielleicht sogar so schrecklich wie die beBILDerte AfD-
Schlagzeile einer Zeitung, deren Namen ich nicht nenne. ---> HIER !

Es geht weniger komisch weiter in den heutigen Fund-
sachen: Dass eini-
ge führende AfD-Mitglieder nach den Geschehnissen und kirchlichen Äußerungen anlässlich ihres Kölner Parteitages erzürnt zum Kirchen-
austritt
aufrufen, finde ich nicht gut. Zumindest originell (oder sollte ich besser schreiben: "dreist"?) finde ich allerdings die selbstverständlich überhaupt nicht populistische Attacke von SPD-Kanzlerkandidat Schulz ---> HIER !

Immerhin war ausgerechnet er selbst derjenige, der forderte, christliche Kreuze müssten aus dem öffentlichen Raum verschwinden. ---> HIER !
Aber auch sonst hat er genug vor der eigenen Türe zu kehren, wenn man nur mal die neueste Rüge des EU-Parlamentes gegen ihn betrachtet... ---> HIER !

Gestern ( ---> HIER !) schrieb ich über die schräge Idee einer Kirchen-
gemeinde in Bielefeld, alle Viertelstunde ein lautes Lachen vom Kirchturm erschallen zu lassen. Ein Leser schickte mir eben den Link
zu, bei dem man dieses Lachen hören kann. Eine Zumutung für die umliegenden Anwohner, finde ich. ---> HIER !

GRÜNE Politiker behaupteten, Busfahrer im Erzgebirge würden Migranten rassistisch schikanieren. Was bei Nachforschungen heraus-
kam, sieht dann doch etwas anders aus.
---> HIER !

... und zum guten Schluss:  Eine Schönheitskönigin, die Ordens-
schwester wird, gibt's auch nicht alle Tage. ---> HIER !

Vorgegaukelte Sicherheit: Betonsperren als Schutz vor Anschlägen mit LKW...

Wenn ein schrecklicher Terroranschlag passiert ist,
so wie in Berlin beim Weih-
nachtsmarkt, dann zeigt die Politik für ein paar Tage Stärke: Deutlich größere Polizeipräsenz soll signalisieren, dass die Bür-
ger sich keine Sorgen machen müssen, man hat die Gefahr erkannt und nun ist alles im Griff. - Als Lehre aus dem Attentat mit dem LKW, der die Besucher über-
rollte, wurde aufgerüstet - mit Betonpollern, die größere Veranstaltungen und später auch Weihnachtsmärkte vor heranbrausenden LKW schützen sollen.

Experten haben Untersuchungen gemacht und gezeigt, dass die psycholo-
gische Wirkung auf die Bevölkerung wohl größer ist als die physikalische: In den meisten Fällen sind die Betonklötze kein unüberwindbares Hinder-
nis, leider....   ---> ARTIKEL und Video HIER !

Warum ich das schreibe? - Es ist ein Warnruf aus Sorge:
Man sollte in der Politik nicht Aktivismus vortäuschen, der ohnehin wenig bringt, sondern nur eine Beruhigungspille ist. Keiner der Verantwort-
lichen sollte später sagen, er habe das nicht gewusst. - Das gilt nicht nur für Beton...


(Zur Zeit sind in meinem Blog keine Leserkommentare möglich; siehe Extra-Artikel dazu -
in der Infoleiste rechts.)  

Der Bundeswehrsoldat als Asylbewerber - Was in Deutschland alles möglich ist...

Wenn es nicht so schrecklich ernst wäre - vermutlich geplanter Terroranschlag - könnte man glatt darüber lachen: Da gelingt es einem deutschen Bundeswehrsoldaten, als syrischer Flüchtling anerkannt zu werden, ohne Sprach-
kenntnisse und die ganze Woche über nicht im Flüchtlingsheim wohnend (nur Samstag/Sonn-
tag)
, ohne dass dies sonderlich auffiel...
Bitte ---> HIER und HIER !
(Ich empfehle dort einen Blick auf die zahl-
reichen Leserkommentare.)


(Zur Zeit sind in meinem Blog keine Leser-
kommentare
möglich; siehe Extra-Artikel dazu -
in der Infoleiste rechts.)
 

Wenn sowas möglich ist, was ist dann noch alles möglich?

Erschrecken Sie bitte nicht, wenn Sie den Kopf von Papst Franziskus in einer Kiste sehen!

Sachen gibt's! - Da packt doch tatsächlich jemand den einzeln verpackten Kopf von Papst Franziskus aus einer Kiste, und das auch noch in einer katholischen Kirche! - Und dann wird eine große Figur des Papstes wäh-
rend der Heiligen Messe
...  - ach, sehen Sie doch selbst (Kopfschütteln ist dabei nicht auszuschließen)!

Infos und Videos ---> HIER und HIER und HIER !

Donnerstag, 27. April 2017

Katholischer Verlag: Wir machen eine Umfrage und dazu brauchen wir Ihre E-Mail-Adresse!

Gültige, aktuelle E-Mail-Adressen mit erkennbaren Interessensschwerpunkten sind heutzutage eine Ware, die bei werbenden Unternehmen sehr begehrt ist.
Wenn man beispielsweise weiß, dass jemand katholisch ist und sich in einer Umfrage zu einem aktuellen Thema geäußert hat, ist das schon mal nicht schlecht. So ist es nicht wirklich erstaunlich, dass auch Verlage sich über möglichst viele "valide" Adressen freuen, denen man dann vielleicht sogar dann und wann ein paar werbende "Informa-
tionen" zuschicken kann.

Selbstverständlich gilt dies überhaupt nicht für den HERDER-Verlag!? - Dieser führt für die "HERDER-KORRESPONDENZ" immer mal wieder eine Umfrage durch, und nachdem man sich durch ein paar Fragen hindurchgeklickt hat, ist es nicht völlig auszuschließen, dass man  um seine E-Mail-Adresse gebeten wird, selbstverständlich nur, damit man die Umfrage archivieren kann, was natürlich für jeden Teilnehmer ein ganz, ganz dringendes Bedürfnis ist. Und rein zufällig gibt's gleich auch
ein Abo-Angebot...

Aktuell findet ein Bloggerkollege eine Umfrage nicht so prickelnd, weil er methodisch-fragetechnisch einige Bedenken hat ---> HIER !
Da fiel mir beim Lesen ein, dass ich mich auch schon mal mit diesen Um-
fragen beschäftigt habe; man schaue meinen Artikel ---> HIER !

"Wohin entwickelt sich Deutschland?" - Umfrage ---> HIER !
An meiner Begeisterung für sowas muss ich offenbar noch etwas feilen...

"kath.net", man kann natürlich auch einen "Eklat" herbei schreiben...!

"Möglicherweise" könnten "juristi-
sche Schritte"
darauf folgen, versucht "kath.net" einen "Eklat" zu erkennen, in den "katholisch.de" verwickelt sein soll.
Was laut der Sichtweise von "kath.net" passiert sein soll, wird in einem großen Artikel, sogar mit "screenshots" festge-
halten: Ein Redakteur von "katholisch.de" habe auf "Facebook" den früheren Presse-
sprecher des ehemaligen Bischofs von Limburg angegriffen. ---> HIER und HIER !

Irgendwie scheint es nicht so der richtige "Knaller" zu werden, denn die Leserdiskussion bei "kath.net" verläuft nur schleppend.
Wir wissen nun also, dass "katholisch.de" nur ein "vorgeblich katholisches Portal" ist, so der Ex-Pressesprecher Martin D. Wind, und dass auch Re-
dakteure von "katholisch.de" bezüglich ihrer Wortwahl über's Ziel hinaus-
schießen können. - Nur gut, dass so etwas "kath.net" noch nie passiert ist...!   ;-)

Ich bin ja auch nicht der allergrößte Fan von "katholisch.de", aber wenn man mit Steinen wirft, sollte man erst mal das Glashaus verlassen; Beleg-Linktipps zum Verhalten von "kath.net" findet man in  meinem früheren Artikel... ---> HIER !
Fazit: "kath.net" ist alles andere als ein Unschuldslamm, und die Kir-
chenfeinde werden sich die Hände reiben, wegen welcher Themen sich Katholiken untereinander in die Wolle kriegen.


(Zur Zeit sind in meinem Blog keine Leserkommentare möglich; siehe Extra-Artikel dazu.)


Predigt und Linktipps zum 3. Sonntag der Osterzeit (A) --- 30.4.2017



Kurz und bündig: Die detaillierten Link-
tipps zum direkten Anklicken finden Sie
wie gewohnt auf der Fortsetzungsseite
----->> HIER !
Die Predigtgedanken zum Download gibt es
wie immer schon hier auf der Hauptseite:
Die PDF-Datei finden Sie weiter unten bei "YUMPU" !
:
Predigt-Dateien herunterladen?
Dafür gibt's...

-- die WORD-Datei >> HIER!
-- die Ambo-Version >> HIER !
... und die Kurzfassung >> HIER ! 

Die nachfolgende Umblätter-Datei von "YUMPU" kann übrigens auch ausgedruckt und als pdf-Datei gespeichert werden (dort die Symbole beachten)!
  >