Montag, 15. Mai 2017

"Dazu äußert sich das Bistum Basel nicht" - Schwulenpastoral: Was zur Lehre nicht passt, wird passend gemacht?

So einfach läuft das:
Auf den Hinweis der Redaktion von "kath.ch", ob sich das Bistum Basel mit der Schaf-
fung eines schwul-lesbischen Arbeitskreises und durch die Akzeptanz von entsprechenden sexuellen Aktivitäten vielleicht gegen die kirchliche Lehre richte, erklärt der "Pastoral-
verantwortliche"
ganz schlicht: "Dazu äußert sich das Bistum nicht"

Und wie immer: Man wolle ja lediglich eine seelsorgerliche Begleitung anbieten. Auf was der neue Arbeitskreis so alles verlinkt in seinem eigenen Internetauftritt mit klarer Abgrenzung der "LGBT-Welt" , ist aufschlussreich...  ---> HIER und HIER !
... und noch ein kleiner Nachtrag zu meinem vorigen Artikel über die einseitige Sichtweise von Dr. Görlach. Nachfolgend Link wird
den Autor sicher bis ins Mark treffen...  ---> HIER

Aber es kommt noch dicker für Schnappatmer bei "katholisch.de" -
man lese, dass z.B. der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa sogar
mit AfD-Politikern sprechen und niemand pauschal ausgrenzen würde. Igittigitt...!?  ---> HIER !