Mittwoch, 17. Mai 2017

Eine Warnung an uns? - Wer in den USA eine andere Meinung hat, ist des Teufels!?

Was der Professor für Sozialpsychologie, der in New York lehrt, in den letzten Monaten und Jahren in den USA beobachtet hat, kann nur als erschreckend bezeichnet werden: Jonathan Raidt stellt eine zunehmende Radikalisierung und Intoleranz bei politischen Ansichten fest und macht sich insbesondere Sorge über die Universitäten und damit um die zukünftige Elite Amerikas.
Längst sei es an der Tagesordnung, dass Andersdenkende als "Bastarde" bezeichnet würden, und Professoren mit nach Ansicht der überwiegend linken Studenten zu konservativen Ansichten würden ausgebuht oder gar am Sprechen gehindert. Die Vorurteile haben  zu- und die Kompromiss-
fähigkeit hat abgenommen, eine sehr ungute Entwicklung. Wir sind gewarnt! ---> HIER und HIER !