Sonntag, 14. Mai 2017

Kardinal Woelki attackiert Nichtwähler, die "den Allerwertesten nicht hoch bekommen"

Kardinal Woelki denkt möglicherweise ganz schlicht. Wer heute in Nordrhein-Westfalen als Wahlberechtigter nicht wählen geht, hat einfach "null Bock" auf die Wahl oder der kriegt den "Allerwer-
testen nicht aus dem Sofa hoch"
, und die kanzelt er gleich mal ab, dafür fehle ihm "jedes Verständnis". ---> HIER !
Würde er mal lesen, was Wahlforscher erklären, dann wüsste Kardinal Woelki auch, dass die Gründe etwas vielfältiger sind; das reicht vom überzeugten Nicht-
wähler bis zu denen, die überraschend erkrankt oder unerwartet durch Beruf oder Familie verhindert sind bis hin zu denen, die irrtümlich von der Stadt keine Wahlbenachrichtigungskarte bekommen haben. 

Ich selbst bin immer wählen gegangen und bin dankbar, dieses demokra-
tische Grundrecht in Anspruch nehmen zu können, aber ich schaue auch über den Tellerrand und lese, was an Argumenten vorgetragen wird, warum Bürger nicht wählen gehen.
Ich muss das nicht richtig finden, weil damit ja auch Chancen vertan werden, aber ich mache solche Menschen nicht einfach per populistischer Ferndiagnose verbal nieder, so lange wir in Deutschland noch keinen Wahlzwang haben.

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER !