Donnerstag, 11. Mai 2017

Schafft den Muttertag ab...!

Da ist er am Sonntag wieder, der Tag der Pralinenschachteln und Blumensträuße! Eben gerieten wir beim Einkauf in den Sträuße-Verkaufs-
stau, und die ersten Sorten gingen schon zur Neige...
So begrüßenswert der Muttertag ist (bei uns privat auch nie ver-
gessen)
, als Alibi ist er eigentlich zu schade. -- Die Mütter verdienen Auf-
merksamkeit und Anerkennung, aber an mehr als an einem dazu auserko-
renen Tag im Jahr!
Mittlerweile ist der Muttertag leider auch kommerzialisiert worden, ein wichtiger Umsatzbringer im Einzelhandel insbesondere bei Blumen, bei Parfüm, bei Pralinen usw.
Die Zeiten, wo selbst Blumen gepflückt wurden und die Kinder schon tagelang vorher ganz geheim bastelten und mit Komplizen aus der Familie Lieder und Gedichte einübten, nähern sich vielleicht sogar ihrem Ende.
Bei uns und vielen anderen Familien bleibt es aber dabei: Selbstgemachtes ist angesagt. Und das Tollste: Die Kinder sind mit Begeisterung dabei, wenn sie etwas Unterstützung z.B. durch die Oma bekommen.
Jeder Deutsche gibt im Durchschnitt ca. 25 Euro für Muttertagsgeschenke aus, verlautet aus dem Einzelhandelsverband. Das schönste Geschenk für die Mütter wäre aber doch wohl, wenn ihre Leistungen für unsere ganze Gesellschaft auch durch die Politik noch fairer anerkannt würden, z.B. durch bessere finanzielle Absicherung...

In diesem Sinne bin ich nicht wirklich für die Abschaffung, sondern für
die Verbesserung, für echte Muttertage.

Ergänzende Info ---> HIER !