Freitag, 19. Mai 2017

Wie ein Kreuz auf einem Berliner Schloss bei "katholisch.de" zum Leser-Aufreger wurde...

Das zerstörte Berliner Stadtschloss wird wieder neu aufgebaut, zum größten Teil
aus Spendengeldern.
Dazu soll selbstverständlich auch das ursprüngliche Kreuz auf der Kuppel gehören, doch - wie könnte es in Deutschland auch anders sein - darüber erregen sich die Gemüter.
Einen kleinen Eindruck be-
kommt man ---> HIER und HIER und auch durch einen Artikel bei "katholisch.de" ---> HIER !

Interessant wird es beim "Facebook"-Account von "katholisch.de",
bei dem es dazu weit über 60 Leserzuschriften gibt (wie kannt, ärger-
licherweise nur lesbar, wenn man dem Zwang gefolgt ist, sich selbst
einen Facebook-Account anzulegen und sich einzuloggen)
:
Die überwältigende Mehrheit der Schreiber hat für die Ablehnung des geplanten Kreuzes nur ein Kopfschütteln übrig, zumal es historisch ja
auch vorhanden war. Die Ablehnung sei wieder mal ein schlagender Be-
weis dafür, wie man dabei sei, die christlichen Grundwerte selbst abzu-
schaffen, heißt es beispielsweise... ---> HIER !