Freitag, 18. August 2017

"idea" fragt: Wie gut sind Homo-Paare als Eltern für adoptierte Kinder?

Hurra, es gibt mal wieder "Studien", die etwas belegen sollen! - Es ist egal, wo Kinder aufwachsen, Hauptsache, jemand ist lieb zu ihnen und kümmert sich um sie.
So ähnlich klingt es immer wieder, wenn über die Kinder von Homo-Paaren diskutiert wird.
Da sollten wir auch nicht auf Stammtisch-Niveau sinken, wenn argumentiert wird, besser bei "Homos" aufwachsen, die nett sind, als bei einem versoffenen Hetero-Elternpaar, das die Kinder total vernach-
lässigt...

Die evangelische Nachrichtenagentur "idea" hat gerade einen längeren Artikel online gestellt, in dem es um Studien geht, die sich bei genauerem Hinsehen gegenseitig z.T. widersprechen - und die manchmal schon im Ansatz falsch sind. ---> HIER !
Man schaue ergänzend dazu... ---> HIER !
Die völlig überstürzte und rechtlich womöglich fragwürdige (war das Parlament mit so wenigen anwesenden Abgeordneten überhaupt be-
schlussfähig?)
Abstimmung im Bundestag zur "Ehe für alle" wird
uns auch diesbezüglich mit Sicherheit noch lange beschäftigen...
Man schaue ---> HIER und HIER !

Angela Merkel in Ostdeutschland ausgepfiffen - ist das die ganze Wahrheit, liebe Medien?

Zwischen den Zeilen kann man es quasi lesen - da haben die "Ossis" aus "Dunkeldeutsch-
land"
(das ist jetzt ironisch gemeint!) mal wieder gezeigt, wie wenig sie von Demokratie kapiert haben:
So jedenfalls kann das rüberkommen, was gestern in diversen Medien über Wahlkampf-
auftritte von Bundeskanzlerin Merkel in Sach-
sen und Thüringen verbreitet wurde:
Zu Beginn ohrenbetäubender Lärm, Buh-Rufe und Pfiffe...
---> HIER und Video HIER !
Stimmt nicht ganz, liebe Medien, denn mit
fünf Minuten Recherche kann man schnell herausfinden, dass solches Protestverhalten auch bei ihren Wahlkampf-
auftritten im Westen Deutschlands gar nicht so selten ist; man schaue die kurzen Videos ---> HIER und HIER und HIER und schon 2014 HIER !

Ich finde solche Schreihälse nicht sonderlich gut, aber man kann auch nachvollziehen, dass einige enttäuschte Bürger sich irgendwie "Luft machen" wollen, denn nicht jeder kann kluge Bücher schreiben, die
Merkel ein schlechtes Zeugnis ausstellen ---> HIER !

Der Protest bedeutet ganz sicher auch nicht, dass diese Leute nun vor lauter Merkel-Enttäuschung am 24. September bei ihrem politischen Gegner Martin Schulz ihr Kreuzchen machen werden.
Man sollte das Ganze auch nicht überdramatisieren; wer wie ich (Baujahr 1950) die wilden 1968er Jahre live und heftig miterlebt hat, für den sind das heute eher die berühmten "peanuts"...

Was die Sixtinische Kapelle mit dem Tempel Salomos zu tun hat - und mit Firma PORSCHE!

Das evangelische Magazin "livenet" bringt einen interessanten, ausführlichen Hinweis auf die Sixtinische Kapelle - und warum sie ge-
nau so gebaut wurde.
Ich will hoffen, dass der Sportwagenhersteller PORSCHE das zu schätzen wusste...!

Man schaue ---> HIER
und
HIER und virtueller Rundgang HIER !

Donnerstag, 17. August 2017

BARCELONA !

Und schon wieder! 
Herr, erbarme dich!
Ich bin fast sprachlos vor Trauer und Entsetzen.
Bitte, liebe Journalisten, es war kein selbstfahrendes ("Fahrzeug fährt in Menschenmenge") Auto, sondern da hat ein Terrorist ein Fahrzeug als Mordwaffe verwendet!
Zeitungsartikel ---> HIER !
Viele traurige Informationen z.B. bei "Twitter" ---> HIER !

Ehemaliger EKD-Vorsitzender Wolfgang Huber: Die gemeinsame Kommunionfeier mit den Katholiken kommt spätestens am 16. Mai 2021!

So hat er das zwar wörtlich nicht gesagt, aber das ergibt sich exakt aus seinen Worten in einem Interview mit dem "Weser Kurier" vor einigen Tagen.
In dem längeren Text geht's wie üblich thematisch querbeet, aber eben auch um das gewünschte "gemeinsame Abendmahl" mit den Katholiken. Und so erklärte Huber, man bereite gerade den Ökumenischen Kirchentag 2021 vor, der vom 12. bis 16. Mai
in Frankfurt
als großes "Glaubens-
fest"
stattfinden wird, so wurde es gemeinsam mit dem ZdK beschlossen. 

Huber sagte, er sei sich sicher, dass Papst Franziskus die "Spielräume"      der regionalen Bischofskonferenzen erweitern werde, um dann wörtlich fortzufahren: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir diesen Kirchentag begehen werden, ohne dass im Bereich der eucharistischen Gastbereit-
schaft (Anmerkung: elegant umschrieben, um was es geht!) ein Durch-
bruch
erzielt worden ist oder bei diesem Anlass erzielt wird..." 

Man lese ---> HIER und HIER
Anfrage: Wäre demnach das Jahr 2021 das Jahr einer mög-
lichen Kirchenspaltung bei den Katholiken?!

Jesus als geschmacklose Wahlwerbung: "Mach keinen Scheiß mit deinem Kreuz!"

Ja, ich habe reichlich Humor, sonst wäre ich längst nicht mehr katholisch. Aber wenn
die Jungfrau Maria als Gummi-
puppe und Sexspielzeug ver-
kauft wird, hört bei mir der Spaß auf.
Eine Leserin wollte sich er-
kundigen, ob man rechtlich dagegen vorgehen kann. Darf ich öffentlich anfragen, da ich Ihre Adresse nicht habe, ob es da schon was Neues gibt? ---> HIER !

"Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung..." gilt zu Recht als ziemlich unbedeutende "Kleinpartei" mit "parodistischem Cha-
rakter"
, wie Wikipedia weiß ---> HIER !

Sowas lässt das Parteiprogramm unschwer erahnen, wo es z.B. um die Forderung nach einer "Bierpreisbremse" geht ---> HIER !
Diese Partei will mit provozierenden Wahlplakaten auffallen, so etwa mit dem "Hier könnte ein Nazi hängen!" ---> HIER !
Es ist jedenfalls ganz und gar nicht mein Humor, wenn man vermeintlich Jesus auf einem Wahlplakat abbildet und ihn sprechen lässt: "Mach keinen Scheiß mit deinem Kreuz!" ---> HIER !
Ob die Partei sich wohl traut, über Muslime und über Moham-
med auch solch billige Witzchen zu machen???

Bloggerkollege erklärt, wie eine typische Diskussion bei "Facebook" abläuft...

Bloggerkollege Dr. Josef Bordat, mit dem mich nicht nur das Bloggen, sondern auch das Erleiden von Morddrohun-
gen verbindet, hat sich eben-
falls seinen Sinn für Humor bewahrt.
In seinem heutigen Artikel
(ich stelle mir die leider zu kleine Schrift beim Lesen immer größer!) nimmt er
den typischen Verlauf
einer Diskussion bei "Facebook"
auf die satirische Schippe, wobei man statt "Facebook" unter Umständen manchmal auch den Namen von katholischen Portalen einsetzen könnte, deren Namen mir gerade partout nicht einfallen wollen... 

Ein Volltreffer, lieber Kollege!  ---> HIER !

Ich habe Mitleid mit Kardinal Woelki: Für ihn beginnt jetzt wieder eine schlimme Zeit...!

"Lebkuchen macht mich ganz kirre", lautet ein fast intimes Geständnis von Kardinal Woelki.
Er ist kein großer Fan von Kerzen, Tannenduft, Lebuchen & Co. als frühzeitige kommer-
zielle Vorboten von Weih-
nachten ---> HIER !

Die erfahrenen Verbraucher wissen eigentlich, dass es traditionell Anfang September wieder "Saison-
beginn"
in den Supermärkten gibt, doch wie das so ist, geht der Trend zu noch früherem Lebkuchenverkauf, und angedacht ist das Ganze sogar ganzjährig. - Um ehrlich zu sein: Mir ist's wurscht...! ---> HIER !

Es ist doch ganz lustig, wenn man im August im Freibad feierlich die Lebkuchen und Schoko-Nikoläuse auspackt und verspeist, und ich bin natürlich augenzwinkernd auch unbedingt dafür, unverzüglich mit dem Verteilen der Martinsbrezeln zu beginnen, und nächste Woche hoffe ich auf ein günstiges Angebot von Silvester-Feuerwerk... ---> HIER ! 
.
>                                 Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Kirchliche Segnung homosexueller Paare? - Die wollen das doch selbst nicht, berichtet "livenet"!

Was in den Medien gerne
zum Thema gemacht wird, muss für die Betroffenen
noch lange nicht ein wich-
tiges Thema sein.
Da setzen sich im evangelischen und neuerdings begrenzt  auch im katholischen Bereich Leute vehement dafür ein, dass die Kirche Homo-Paare seg-
nen sollte
, und nun stellt sich heraus, dass die das eigentlich gar nicht wollen.

Das kann man zumindest den Erfahrungen aus der Schweiz entnehmen, wie das evangelisch orientierte Portal "livenet" berichtet ---> HIER !
In Deutschland hatte sich z.B. das "Zentralkomitee der deutschen Katho-
liken" (ZdK)
energisch und sogar einstimmig für die Segnung homo-
sexueller Paare eingesetzt - und war damit bei den deutschen Bischöfen grandios abgeblitzt... ---> HIER und HIER !


Hormon Oxytocin reduziert Vorbehalte gegenüber Flüchtlingen - und was die Presse zum "Kuschelhormon" verschweigt!

Überall kann man's derzeit in den Medien lesen: Forscher haben durch Testreihen mit Versuchspersonen herausge-
funden, dass die Gabe des Hormons "Oxytocin", das es z.B. als Nasenspray zu kaufen gibt, die Menschen entspannter macht und "Fremdenfeind-
lichkeit"
reduziert
, weil man durch die Wirkung einfach lockerer und friedlicher wird; man schaue dazu etwa ---> HIER und HIER !
Das ist mal wieder so ein typisches Beispiel für die "copy & paste"-Mentalität bei Journalisten, die statt eines Mindestmaßes an Recherche (ich habe eine Viertelstunde gebraucht) einfach Textvorlagen geringfügig verändert für ihre Artikel übernehmen.

Was da geradezu angepriesen wird, ist als Medikament schon lange bekannt, z.B. in der Geburtshilfe und in der Tiermedizin, etwa bei Kühen, man schaue ---> HIER und HIER !
Es ist der einseitige Blick vieler Journalisten (nicht aller!) nur auf die aktuellen Testergebnisse, der mich nachdenklich macht, denn es gibt auch etliche warnende Stimmen von Wissenschaftlern, und es gibt Versuchsreihen, die sogar ein Ansteigen von Aggressivität nach Verab-
reichung dieses Medikaments belegen, und zwar insbesondere dadurch, dass man sich zwar innerhalb der eigenen Gruppe viel sozialer und zu-
geneigter zeigt, dafür aber dem Gruppenzwang etwa bei der Ablehnung anderer auch leichter nachgibt. 

Was wir daraus lernen: Fast alles hat eben zwei Seiten, und
das sollten auch Journalisten wissen!

Man schaue z.B. ---> HIER und HIER und HIER und HIER und
auch noch
HIER !

Jetzt doch wieder Leserkommentare beim "KREUZKNAPPEN"?!

Eigentlich hatte ich die Nase voll von Trollen und einigen wenigen üblen Kommentaren und wollte mir das auch aus zeitlichen Gründen nicht mehr antun, weil die Freischaltung für mich ziemlich aufwendig ist... ---> HIER !
So war es seit Ende April 2017 nicht mehr möglich, hier in meinem Blog einen Leserkommentar abzugeben, weil ich diese Funktion deaktiviert hatte. - Viele Leser haben dies bedauert, und nun will ich einfach noch
mal einen neuen Versuch wagen, Kommentarbeiträge von Lesern wieder zuzulassen.

Ob es dabei bleibt - oder ob es mir zu viel Stress macht und wieder abgeschaltet wird? - Sie werden es mitkriegen, liebe Leser...

Neuer Höchststand an Mönchen: Im Stift Heiligenkreuz läuft es seit Jahren richtig gut!

Am meisten würde mich interessieren, warum es dort mit dem geistlichen Nachwuchs seit Jahren so toll klappt und man sich fast vor Bewerbern nicht mehr retten kann, ähnlich wie bei Gemeinschaften
wie den Piusbrüdern, die aber in einer anderen Ecke spielen.
Offenbar hat die Gemeinschaft und das konkrete Angebot von Heiligen-
kreuz
eine Art magische Anziehungskraft auf junge Leute, auch auf Inte-
ressenten für den Priesterberuf.
Woran liegt es konkret?
Was haben die, was andere nicht haben?
Wenn einer meiner Leser da einen Verdacht hat, wäre ich für einen Leserkommentar oder eine E-Mail dazu dankbar!

Neuer Höchststand mit 102 Mönchen ---> HIER !
Hochschul-Campus eingeweiht ---> HIER !


Mittwoch, 16. August 2017

Predigt und Linktipps zum 20. Sonntag im Jahreskreis A --- 20.8.2017


Kurz und bündig: Die detaillierten Link-
tipps zum direkten Anklicken finden Sie
wie gewohnt auf der Fortsetzungsseite
----->> HIER !
Die Predigtgedanken zum Download gibt es
wie immer schon hier auf der Hauptseite:
Die PDF-Datei finden Sie weiter unten bei "YUMPU" !
:
Predigt-Dateien herunterladen?
Dafür gibt's...

-- die WORD-Datei >> HIER !
-- die Ambo-Version >> HIER !
... und die Kurzfassung >> HIER !

Die nachfolgende Umblätter-Datei von "YUMPU" kann übrigens auch ausgedruckt und als pdf-Datei gespeichert werden (in der Abbildung die Symbole unten beachten)!

>