Dienstag, 8. August 2017

Anglikan. Bischof kritisiert Priester wegen Wohlstandsdenken: Gehen lieber Kaffee trinken, statt sich um Arme zu kümmern!

Wir sind als Katholiken jetzt nicht fein raus, weil das ein anglikanischer Bischof über anglikanische Priester gesagt hat - das Thema dürfte auch
bei manchen katholischen Priestern aktuell sein.
Bischof Philip North
hat Priestern öffentlich vor-
geworfen, sie säßen lieber gemütlich im "Coffeeshop", statt Seelsorge bei den Armen zu treiben. Priester dächten oft ganz egoistisch und wohlstandsorientiert; so würden sich auf ländliche Pfarrstellen kaum Bewerber melden, für reiche Stadt-
pfarreien gebe es hingegen oft über hundert Bewerber... ---> HIER und englisch HIER und HIER !
Egoismus und Wohlstandsdenken - zwei ganz große Hindernisse für die Zukunft der Kirche?!