Dienstag, 12. September 2017

Afrikanischer Bischof übt Selbstkritik: Wir Afrikaner sollten aufhören, andere für unsere Misere verantwortlich zu machen!

Solche Artikel wird man nicht so leicht in den großen Medien finden. Dennoch lohnt es, zwi-
schendurch auch mal solche Stimmen zur Kenntnis zu nehmen, die zur Abwechslung nicht vom Schwarzweiß-Denken geprägt sind: hier die bösen Europäer, dort die ge-
knechteten Afrikaner.

Gefunden in der Zeitschrift "ITE" der Schweizer Kapuziner --> HIER !

Kommentare:

  1. Wie, die Afrikaner sind zum großen Teil auch selber schuld?
    Ich fürchte, in den Augen mancher deutscher Kirchenfürsten
    ist dieser afrikanische Bischof ein Diskriminierer und ein
    Volksverhetzer...! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich, dass nach den ganzen überheblichen Tönen afrikanischer Kardinäle und Bischöfe zu "Amoris laetitia", wo heftig die Kolonialismus-Keule geschwungen wurde und "Africa docet" tremoliert wurde, jetzt Selbstkritik und Einsicht bei manchen katholischen Afrikanern einkehrt.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================