Montag, 4. September 2017

Bürger lassen sich nicht von "gotteslästerlichen Vandalen" unterkriegen: Rund 5.000 Euro für Reparatur eines zerstörten Kreuzes gesammelt!

Es gibt sie noch, die positiven Nachrichten! - Eine davon schickte mir eben einer meiner aufmerksamen Leser als Linktipp zu: In der 13.000-Einwohner-Stadt Waldbronn bei Karlsruhe hatten "gotteslästerliche Vandalen" (so schrieb die Zeitung!) ein Wegkreuz zerstört, indem sie die Christusfigur zerschlagen und den Kopf mitgenommen hatten.
Das lässt man sich aber nicht bieten - die Bürger zeigen, dass ihnen das Kreuz wichtig ist: In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung wird Geld für die Reparatur gesammelt, und es sind schon rund 5.000 Euro zusammengekommen. Kompliment!  ---->> HIER !

Kommentare:

  1. ein Priester (75 Jahre)4. September 2017 um 13:09

    BRAVO !

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist wirklich mal eine gute NACHRICHT !
    Am meisten gefreut habe ich mich aber darüber, dass die
    Zeitung offenbar auch noch weiß, was sich gehört, und
    die dreisten Zerstörer genau richtig betitelt.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================