Freitag, 3. November 2017

Klarer Fall von Männer-Diskriminierung durch den Vatikan: Nur Frauen dürfen an Konferenz teilnehmen!


Die Begründung scheint mir äußerst dürftig und anfechtbar zu sein: Wie "kathpress" **) aktuell berichtet, hat der Vati-
kan zu einem internationalen Gesprächsforum über Zwangsarbeit, Prostitu-
tion und Menschenhandel
eingeladen.
Der Knaller: Die Tagung am 9. und 10. November ist nur für Frauen vorgesehen, für Männer gilt: Wir müssen leider draußen bleiben!

Da treffen sich also etwa 70 Juristinnen aus aller Welt, und die Männer haben den Mund zu halten; die Begründung: "Frauen könnten besser ihre Aufmerksamkeit auf die konkrete Person richten". - Wenn das im Vatikan so weitergeht - müssen wir uns da Sorgen machen bezüglich des nächsten Konklaves...?
Man lese ---> HIER !
Sorry, Leute, aber das ist diskriminierend und unbewiesen, womit ich nichts gegen Frauen sagen möchte. Die Annahme ist tendenziell richtig, aber so pauschal wie behauptet trifft das eben nicht zu und reicht keines-
falls für solch einen Beschluss, der einen Verstoß gegen die Menschen-
rechte
darstellt. 


**) Leider sind Artikel von "kathpress" stets nur wenige Tage online lesbar, danach nur noch gegen Bezahlung.

Kommentare:

  1. Ein weiterer trauriger Beleg dafür, wie weit der Zeitgeist
    - und damit der Teufel - bereits ins Herz der katholischen
    Kirche eingedrungen ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, das wissen wir von den Piusbrüdern ja schon lang, dass die Frau, sobald sie das angestammte Revier von Haus und Küche mal verlässt, des Satans ist.

      Löschen
  2. Ich schlage vor, dass der Vatikan zum Ausgleich bzw.
    als Wiedergutmachung ein Seminar über Menstruationsbeschwerden
    macht und dazu nur Männer einlädt. Wird sicher lustig!

    AntwortenLöschen
  3. Hahaha, ich glaube der Papst hat genau das erreicht, was er oder seine Mitarbeiter mit dieser Aktion erreichen wollten, mal so zu fühlen, wie Frauen sich ununterbrochen in der Kirche fühlen können. Eine gelungene Aktion, die bei Knappen schon die volle Wirkung entfaltet hat, sehr schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Gabi: Ihr entsetzlicher Kommentar beweist, wie weit der Teufel bereits in Ihr Herz eingedrungen ist! (s.o. Leser "Sahnetorte")
      Die schöpfungsgemäße Bestimmung der wirklichen Frau ist das marianische ergebene DIENEN, wie die Kirche fast 2.000 Jahre lang gelehrt hat. Leider ist durch den (Un)"Geist des Konzils" der "Rauch Satans in die Kirche eingedrungen" (Benedikt XVI.) und hat zu modernistischen "Reflexionen" über eine "andere Rolle der Frau" gegen das Lehramt und das natürliche Sittengesetz geführt. Das stiftet ungeheure Verwirrung, wie auch Ihr Kommentar zeigt.

      Löschen
    2. @"Inquisitor":
      Ist das Ihr Ernst, oder sind Sie ein modernistischer Troll???

      Ich bin mir nicht sicher. Falls Ersteres, dann Chapeau vor Ihrem Mut und Klartext. Falls Sie ein Troll sind, dann trollen Sie sich!

      Löschen
    3. Das großinquisitorische Geschwafel ist jenseits all dessen was die Bibel über die Jungerinnen, Diakoninnen und Apostelinnen sagt. Der Satan ist wohl ein wenig cleverer als der Großinquisitor, hahaha

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================