Dienstag, 19. Dezember 2017

Aktuelle Wählerumfrage: Die AfD liegt mittlerweile sogar bei 14 %!

Umfragen zu "Wenn heute Bundestagswahlen wären - wen würden Sie wählen?" geben ein Stimmungsbild wieder, eine Momentaufnahme auch darüber, wie zufrieden Bundesbürger mit dem Politik-Establishment sind.
Es wundert mich nicht wirklich, dass nach dem Beschluss zur Fortsetzung der automatischen Erhöhung der Abgeordneten-Diäten manche Bürger genervt sind, zumal eine neue Bundesregierung nach drei Monaten immer noch in weiter Ferne ist.
Hängen die derzeit sogar 14 % für die AfD vielleicht auch damit zusammen? ---> HIER !


Kommentare:

  1. Wenn die etablierten Parteien so weitermachen
    und sich herumzanken, statt eine Regierung zu bilden
    und mehr an ihre Diäten als an Politik denken,
    dann klettert die AfD auch noch auf 17 oder 18 %!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn sie sich dann zusammegerauft haben und Merkels Politik weiter unterstützen, wird auch bald die 20%-Marke überschritten.

      Löschen
  2. Na endlich wieder mal die AfD als Thema beim "Knappen"
    - da haben alle Tradis sehnsüchtigst drauf gewartet...!

    AntwortenLöschen
  3. Ein tiefer Riss geht inzwischen durch die deutsche
    Gesellschaft, und daran ist Merkel nicht unschuldig...

    https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/partei-drittstaerkste-kraft-fluechtlingspolitik-nur-spitze-des-eisbergs-soziologe-erklaert-grund-fuer-afd-erfolg_id_7632752.html

    AntwortenLöschen
  4. Klar, Merkel ist an allem Schuld!
    Diese Leier spielen uns die Tradis seit acht Jahren vor.

    Tradi-Theologie: Schuld ist immer die der anderen! Besonders der Kanzlerin.

    AntwortenLöschen
  5. AfD und gegen die Diätenerhöhung stimmen – das war doch scheinheilig, Heuchelei pur.

    Ja, die AfD hat gegen die Diätenerhöhung gestimmt. Aber:

    Sie hat offenkundig gar nichts gegen die Diätenerhöhung, denn in sämtlichen Vorbesprechungen in den Ausschüssen zur Bundestagsabstimmung äußerte sie sich mit keinem Wort dagegen, um dann aber in der Abstimmung selbst auf einmal dagegen zu stimmen („Frechheit“, „auf Kosten der Steuerzahler“).

    Daraus schließe ich: Die AfD ist im Grunde für die Diätenerhöhung, aber sie benutzt einen geschickten Trick: Sie weiß, dass aufgrund der Mehrheitsverhältnisse im Bundestag die Erhöhung eh durchkommt, ob mit oder ohne ihre Zustimmung, und sie stimmt (obwohl sie dafür ist) gegen die Erhöhung (im Bewusstsein eben, dass diese Erhöhung, wie auch von ihr gewünscht, dennoch durchkommt), weil sie weiß bzw. hier zum Ziel hat, dass genau dieses ihr Dagegenstimmen („Frechheit, auf Kosten der Steuerzahler“) ihr Punkte bei der Wahlbevölkerung bringen könnte.

    Eine Grünen-Politikerin hat das auf den Punkt gebracht, im Link das Video unten:
    https://www.ksta.de/politik/rede-gegen-die-afd-gruene-wird-im-bundestag-gefeiert---sogar-von-der-union-29295324

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Tacheles,
      ob Sie mit dem an die AfD gerichteten Vorwurf der Heuchelei recht haben, will ich für den Moment unberücksichtigt lassen.
      Doch bedenken Sie auch: Wieviele Kirchenferne bzw. -feinde haben keinerlei Probleme damit, ohne nennenswerte Gewissensbisse das alljährlich ausgezahlte Weihnachtsgeld anzunehmen oder die ihnen im Jahr
      zufallenden kirchlichen Feiertage zu nutzen?
      Heuchelei hat viele Gesichter!

      Löschen
  6. Zum Thema der unverschämten Diäten-Erhöhung hat
    der Redner der AfD das Nötige in aller Deutlichkeit gesagt.
    Unbedingt anschauen!

    https://www.youtube.com/watch?v=yUMkMPiFUwM

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================