Mittwoch, 27. Dezember 2017

Mensch, tu die Waage weg! - Weihnachten war mal wieder viel zu lecker!

Weihnachten ist herrlich,
in jeder Beziehung.
Und das Haus dabei ständig voll Besuch, mit fröhlichem Kinderlärm, mit viel Erzählen, aber auch mit viel leckerem, unwiderstehlichem  Essen.
Ich gebe es zu:
Ich gehöre zu den Betroffenen. Wenn ich auf eine sprechende Waage steigen würde, käme von dort sofort die Reaktion: "Bitte nur einzeln betreten!"
Ganze Heerscharen sind es, die gerade nach üppigen Festtagen das mehr oder weniger heftige (bei mir eher weniger...) Gefühl entwickeln, dass es jetzt aber höchste Zeit ist, ein paar Kilos abzuspecken.
Da werden Diät-Pläne studiert, da geht man an Stöcken oder joggt - und wer weiß, was sonst noch alles. Doch wer denkt schon sofort daran, dass auch religiöse Aktivitäten für erhöhten Kalorienverbrauch und damit für Gewichtsverlust sorgen können? (Für gewisse Zeitgenossen: Vorsicht,
der Beitrag enthält Anteile an Humor!)

Auf der folgenden Internetseite wurde ich fündig. Man kann dort nicht nur allerhand über's Abnehmen allgemein erfahren, sondern auch über den Kalorienverbrauch bei religiösen Aktivitäten. Was man online nur noch
tun muss, ist das Eintragen der Zeitdauer und des jetzigen eigenen Ge-
wichtes (nicht mogeln!)  -  schon wird dem erstaunten Leser angezeigt, wieviele Kalorien er mit religiösem Tun verbrauchen kann  >> BITTE KLICKEN !
Interessant wäre auch, die dort vorhandene Liste noch zu erweitern.
Ich denke da beispielsweise an: 30 Minuten kniend Rosenkranz beten, häufiger und zu Fuß zur Kirche gehen, freiwillig beim Kirchputz oder Schneeräumen helfen, eine Wallfahrt machen... 

Na, wenn Sie schon so intelligent sind, meinen Blog zu lesen, dann wird Ihnen garantiert auch zu diesem Thema selbst noch viel mehr einfallen!

1 Kommentar:

  1. Also entweder man feiert, dann aber bitte ohne
    Erbsen- oder Kalorienzählerei, was ist das denn für eine
    Feierei?!
    Oder man feiert nicht, dann kann man den ganzen Tag lustig
    auf der Waage stehen. Viel Spaß!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================