Dienstag, 28. Februar 2017

Verzichten Sie in der Fastenzeit auch auf den Nachtisch - oder auf das Kreuz...?

Wie jemand fastet, das ist fast eine "intime" Angelegenheit, finde ich.-  Jesus warnte schon, weil er die menschliche Eitel-
keit durchschauen konnte: „Wenn ihr fastet, sollt ihr
nicht sauer dreinschauen wie die Heuchler; denn sie ver-
stellen ihr Gesicht, um sich vor den Leuten zu zeigen mit ihrem Fasten. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon gehabt..."
(Mt 6,16-18)
Anregungen und Tipps für's Fasten bzw. für den bewussten Verzicht sind gut, aber entscheiden sollte jede(r) für sich, und zwar, ohne es an die große Glocke zu hängen.

Die Bandbreite ist da riesig und reicht von denen, deren Verzicht darin besteht, auf's Fasten zu verzichten, bis hin zu den religiösen Extremsport-
lern (habe ich selbst bei Katholiken erlebt), die zwei Tage in jeder Fasten-
woche komplett ohne feste Nahrung auskommen.
Da gibt es die Ordensschwestern, die in der Fastenzeit auf den Nach-
tisch
verzichten ( ---> HIER !), da verzichtet ein bekannter Kurienerz-
bischof
auf Süßigkeiten und auf Wein ( ---> HIER !), bis hin zu der evangelischen Expertin, die vorschlägt, auf große Worte wie "Kreuz"
und "Jesus" zu verzichten ( ---> HIER !).

Einige Statements von Verzichtern und Nicht-Verzichtern gibt es in dem kurzen Video ---> HIER !
Gibt es Tipps, Bekenntnisse oder gar Eingeständnisse seitens meiner Leserinnen und Leser?
Ich wünsche allen jedenfalls schon mal eine gesegnete Fastenzeit!                   Ihr Kreuzknappe   

Ab heute gehöre ich zur Köterrasse!

Sorry, aber solch ein Gerichtsurteil kommentiere
ich lieber nicht.
Deutsche dürfen also ganz offiziell und ungestraft als "Köterrasse" bezeichnet werden... ---> HIER !

Gehören Sie auch dazu?

Papstfotos: Kardinal Marx widerspricht dem Vatikan...

Ein bisschen augen-
zwinkernd
: Kardinal Marx hat erklärt, er fände es "irgend-
wie schön"
und gut, wenn die "Linke" Papstfotos im Wahl-
kampf verwendet, wie das be-
reits geschehen ist ---> HIER - und das Video mit der tief-
schürfenden Stellungnahme HIER !
Damit stellt der Kardinal sich allerdings gegen den Vatikan, der erklärt hatte, man wolle mit allen juristischen Mitteln gegen die missbräuchliche Verwendung von Papst-
fotos vorgehen... ---> HIER !


Hinweis:  Artikel des "Kreuzknappen" können bisweilen Humor enthalten!

Papst Franziskus ist jedenfalls dafür...!

Wir sind bei den heutigen Fundsachen aus dem Internet, und da wäre zuerst einmal Papst Franziskus. Er ist auf jeden Fall dafür. Wofür genau, weiß ich allerdings nicht... ---> HIER !
Als Nächstes ist ein bunt geschmückter Altar im Angebot. Sie werden Augen machen, liebe Leser!... ---> HIER !

Selbstschussanlagen gegen Flüchtlinge? - Ganz bestimmt nur Fakenews ---> HIER !
Säuberungsaktion im Vatikan... ---> Video HIER !
Die Bibel kann Leben retten! ---> HIER !
... und zum guten Schluss: Sie sehen einen glücklichen Fußgänger...
---> Video HIER !
 

Hier gibt's viele gute Linktipps zum Thema FASTENZEIT...

Für die kommende Fastenzeit habe ich hier einige anregende Linktipps aufgelistet, von Büchern bis in zu online-Anregungen für die Gestaltung von Gottesdiensten.
Wenn Sie einen weiteren guten Tipp haben, würde ich mich sehr über die Zusendung des entsprechenden Links sehr freuen.
Die Tipps habe ich bereits 2014 zusammengestellt, wodurch der eine oder andere Link leider nicht mehr funktioniert. - Beachten Sie auch die Fortsetzungsseite !!!

Man schaue ...  ---> HIER !

UN-Experten besorgt über Deutschland: Rassismus gegen "Menschen afrikanischer Abstammung"!?


Wie die Medien schreiben, haben UN-Experten Deutschland einen Besuch abgestattet - und die Bundesrepublik anschließend an den Pranger gestellt:
In Deutschland, so der Bericht, gebe es "institutionellen Rassismus" - man sei dementsprechend besorgt über die Lage.

Man lese und staune...
 ---> HIER und HIER !

Helau! - Pfarrer Roland Breitenbach (81) fordert, Zölibat "schnellstens" abzuschaffen!

Es ist noch Karneval, aber manchmal bin ich froh, wenn er bald vorbei ist. Eben las sich von der Karnevalspredigt des ehemaligen Schweinfurter Pfarrers Roland Breiten-
bach
(81), der manchen Lesern schon be-
kannt ist durch seine Attacken ---> HIER und HIER !
Nun also ist nach einem schweren Unfall sein Kampfeswille wieder erwacht: "Seine Kraft, für seine Ansicht des Glaubens zu kämpfen, ist ungebrochen", schreibt eine Zeitung, um ihn dann mit allerlei - na sagen wir mal "launigen" Meinungen zu zitieren, darunter seine Forderung, "Schafft schnellstens ab den Zölibat, dann kommt die Kirche wieder schnell in Fahrt" - mal abgesehen, dass der Reim holprig ist - seine Meinung ist es auch, denn wir wir alle schon lange wissen, geht es der evangelischen Kirche ohne Zölibat keines-
wegs besser. Aber sowas muss Pfarrer Breitenbach ja nicht unbedingt wissen.
Der Amtskirche unterstellt er übrigens Verlogenheit: Er wird zitiert mit der Aussage, "wenn Lügen kurze Beine haben, müssten die Kirchenmänner allesamt Liliputaner sein" - wobei er peinlicherweise übersieht, dass er sel-
ber ja solch ein Kirchenmann ist... 

In diesem Sinne ein dreifaches "Helau". - Pressebericht... ---> HIER !

Heute vor vier Jahren: Papst Benedikt tritt zurück - Stehender Beifall in der Messe!

Der von "PUBLIK-Forum" als "eitler Altpapst" titulierte Papst Benedikt XVI. hat es am 11. Februar 2013 vor der erstaun-
ten Weltöffentlichkeit angekün-
digt und am 28. Februar dann umgesetzt: Er trat zurück! 

Im Aschermittwochs-Gottes-
dienst verabschiedete er sich dann unter Tränen und ste-
henden Ovationen im Peters-
dom.

Zur Erinnerung - die Rücktritts-Erklärung im Video ---> HIER !
"Ich habe nicht mehr genug Kraft"... ---> HIER !
Presseartikel "Stehende Ovationen" am Aschermittwoch ---> HIER !
Kurzvideo zum Abschiedsgottesdienst... ---> HIER !

Montag, 27. Februar 2017

Predigt- und Nachdenk-Tipps für Aschermittwoch 2017

            Linktipps zum Thema "Fastenzeit" folgen in Kürze in diesem Blog!
.
Fastenzeit. Buße. Umkehr.
Ja, das ist der eine, wichtige Aspekt.
Es gibt aber noch eine andere Blickrichtung, die mir wichtig ist. Schön ausgedrückt fand
ich es bei der Bloggerkollegin Theresia in ihrem Blog "viasvitae" in einem Link
auf ein Kloster in Köln.

Die "Gemeinschaften von Jerusalem", in Köln erst 2009 mitten im Getriebe der Stadt gegründet, formulieren auf ihrer Internetseite in einem Beitrag vom 17. Februar 2015 so treffend:
"Die Feier des Aschermittwochs ist der Beginn der Fastenzeit, wir treten in die vierzigtägige österliche Bußzeit ein, wie sie auch genannt wird, als Vor-
bereitung auf die Feier der Auferstehung unseres Herrn.
Oft verbindet man mit dieser Zeit Verzicht und Reue, und doch ist es zuallererst eine Zeit der Sehnsucht. Wir gehen gemeinsam mit Christus seinen Weg der Liebe, des Todes und der Verherrlichung.
---> Der Aschermittwoch lädt uns dazu ein, bewusst aufzubrechen."

So ist es.
Dank an den Blog "viasvitae" ---> KLICKEN !
Internetseite des Ordens in Köln ---> KLICKEN


So, und auf der Fortsetzungsseite finden Sie, wie Sie
das gewohnt sind, die aktualisierten Linktipps zu Aschermittwoch...   ----->> HIER !

Schweinerei: Kirche in Vöhringen mit Sprüchen in goldener Sprühfarbe attackiert...

Sogar den Altar der katholischen Pfarr-
kirche St. Michael in Vöhringen bei Ulm hat der Übeltäter mit einem Spruch aus seiner Sprühfarben-
dose verunstaltet!
Wie Medien melden, lassen die Texte an den Wänden darauf schließen, dass laut Polizei "großer Hass auf die Kirche" daran abzulesen sei. Es sei dem Täter wohl darum gegangen, die religiösen Gefühle der Katholiken zu verletzen. ---> HIER und HIER !

Ich finde es schlimm, dass solche von Hass zerfressenen Menschen noch nicht mal vor einem Gotteshaus Halt machen.

Der Papst fährt jetzt aus Sicherheitsgründen gleich zwei Autos...

Wie die PR-Abteilung von Nissan der
Vatikan mitteilt, fährt Papst Franziskus
jetzt auch das Elektroauto, dass er am 17. Dezember anlässlich seines 80 Geburtstages "geschenkt" bekommen hat; ein Berliner Investor namens Jochen Wermuth
( ---> HIER und HIER !) habe dafür gesorgt, schreibt der "SPIEGEL".
Der Haken an der PR-Aktion bzw. dem "Geschenk": Tatsächlich steht dem Papst
das Auto laut Presse nur ein einziges Jahr
zur Verfügung... ---> HIER und HIER !
Der Papst nutze das Fahrzeug für die "üblichen" Fahrten, zumeist nur innerhalb des Vatikanstaates, und "aus Sicherheitsgründen" solle z.B. bei Audienzen nach wie vor das schon vorhandene Benziner-Papamobil zum Einsatz kommen. Naja...

Übrigens: Papst Benedikt bekam auch ein Elektroauto geschenkt. Das steht vermutlich in der Vatikan-Garage und wartet auf Einsätze, oder irre ich mich da mal wieder?... ---> HIER !

Die deutschen Bischöfe sehen aus, als würden sie gleich hingerichtet!

Sowas Hetzerisches würde ich niemals behaupten; ich verweise einfach auf einen Zeitungsartikel, zu dem mir eben ein aufmerk-
samer Leser (danke!) den Link schickte.
Wir erfahren darin von einer "Fastnachtsmesse", und da geht es nicht nur um "die Hinterbacke eines jeden Menschen", sondern unter anderem auch um das Auf-
treten der deutschen Bischöfe.
Der Pfarrer, eine "Frohnatur", meinte demnach, die Bischöfe sollten "einmal fröhliche Gesichter machen... Die sehen ja aus, als würden sie zu ihrer Hinrichtung schreiten"...  ---> HIER !

Ganz schön heftig, oder...? - Und um als katholischer Blogger die Ehre der deutschen Bischöfe zu retten: Ich kann beschwören, dass ich im Inter-
net schon Fotos lächelnder und sogar lachender Bischöfe gesehen habe, wirklich...!

Was für eine originelle Umschreibung der Not! - In Deutschland herrscht "Kaufkraftarmut"...!

Ich soll ja nicht "hetzen",
also mit dem Finger auf offensichtliche Missstände zeigen. Das werde ich sicher auf Dauer nicht durchhalten, aber ich probiere es gerade mal, indem ich ohne jeden Kommentar auf einen Artikel hinweise, der die Not vieler Menschen in manchen Städten West-
deutschlands mit "Kaufkraftarmut" recht originell umschreibt...  

Man lese also ---> HIER !

Ich hetze mal wieder gegen Flüchtlinge...

Für ein paar meiner Leser gilt der eherne Grundsatz: Wenn der "Kreuzknappe" etwas über Flüchtlinge schreibt, dann tritt automatisch die Kategorie "Hetze" in Kraft, unabhängig von dem, was ich da schreibe. Man schreibt nämlich am besten gar nichts, wo Flücht-
linge nicht im allerbesten Licht dastehen, das gehört sich politisch korrekt nicht.

Möglicherweise unter Einfluss von übertriebenen Mengen Alkohol gab es heute Nacht mal wieder erhebliche Lästereien und Drohungen gegen mich; ich nehme das zur Kenntnis und reagiere, indem ich meinen Papierkorb weiter fülle.
Eine kleine interessante Leseaufgabe für Sie, geschätzte Leserinnen und Leser: Vergleichen Sie doch mal die nachfolgenden beiden Artikel auf ein bestimmtes Detail im Bericht, und achten Sie darauf, wie die Formulierung der kleineren Regionalzeitung und wie die der Mainstream-Presse in die-
sem Falle ist...  ---> HIER und HIER !

Und wo ich gerade am hetzen bin, hetze ich dann auch gleich noch mal gegen den politisch korrekten Karneval. Helau und alaaf!  ---> HIER !

Schnellkurs: Der Rosenmontag...

Helau und alaaf! 
Heute treiben es die Karnevalisten in Köln und anderswo auf die Spitze; die Umzüge durch die Straßen werden wieder Millionen von Zuschauern anlocken, diesmal allerdings unter besonders intensiver polizeilicher Bewachung. 
Aber manch einer weiß eigentlich gar nicht, was es mit dem Karneval und insbesondere mit dem Rosenmontag auf sich hat.
Beim "Kreuzknappen" werden Sie jetzt geholfen!

Man schaue ---> HIER und HIER und
pdf HIER !

       Und selbstverständlich für mich als Rheinländer absolute Pflicht:
> 
                                    Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Trump-Fans aufgepasst! - 290 Kilometer des Mauerbaus von 511 Kilometern schon fertig!

Seit Wochen wird sich über
den geplanten Mauerbau ge-
gen Mexiko aufgeregt, der den Strom der Migranten stoppen soll.
Nun erfahre ich gerade durch die Nachricht einer österreichi-
schen Zeitung, dass bereits 290 der geplanten 511 Kilo-
meter fertig sind.
Ich vermute, die deutschen Nachrichtensendungen werden heute und die nächsten Tage voll davon sein, und heute wird es ganz bestimmt nach der Tagesschau eine viertelstündige Sondersendung geben!...  ---> HIER !



P.S.   O weh, ich sehe gerade, da habe ich wohl etwas verwechselt: Es geht gar nicht um die böse Trump-Mauer, sondern um die gute Türkei-Mauer, pardon!

Sonntag, 26. Februar 2017

Noch eine traurige Statistik: 2015 wurden mehr als 7.000 Berliner Polizisten angegriffen!


Bin mal gespannt, ob "katholisch.de" auch darüber berichtet - das sagt nämlich auch etwas aus über die Zu-
stände in der deutschen Hauptstadt:
Innerhalb eines einzigen Jahres wurden mehr als 7.000 Berliner Polizisten (das scheint fast die Hälfte zu sein) Opfer eines Angriffes bzw. einer Straftat.
Das muss ich nicht kommentieren... ---> HIER !

Wer bietet mehr? - 2016 mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge, schreibt "katholisch.de"...

Heute gibt's bei "katholisch.de" wieder eine Schreckensmeldung bezüglich Flüchtlingen: Im vergangenen Jahr soll es "mehr als 3.500 Angriffe" auf Flüchtlinge und Flüchtlingsheime gegeben haben. ---> HIER !
Ich wiederhole mich:
Jeder Angriff ist einer
zu viel
, genau so wie jede (versuchte) Vergewaltigung eine zu viel ist. Die Zahl will ich gar nicht be-
zweifeln, aber ich habe in einem früheren Artikel schon mit Linkbelegen deutlich gemacht, dass solche Statistiken auch ihre Tücken haben... ---> HIER !

Vielleicht wäre es auch gar nicht so schlecht gewesen, wenn "katholisch.de" bei dieser Gelegenheit noch einmal darauf hingewiesen hätte, dass eine andere Studie ergeben hat, dass Tausende von christlichen Flüchtlingen in deutschen Flüchtlingsheimen "Gewalt und Drohungen ausgesetzt" sind... ---> HIER !
Die "WELT" meldete am 28.12.2016 die Jahresstatistik des Bundes-
kriminalamtes, wonach es fast 1.000 Anschläge im vergangenen Jahr waren; auch daran sieht man, wie kompliziert die Zählerei ist. --> HIER !

Presse schreibt, dass der Papst einem Priester die Strafe lebenslangen Betens auferlegt hat...

Das ist kein karnevalistischer Artikel, was ich
da gerade als Linktipp eines Lesers (DANKE!) zugeschickt bekam.
Aber offen gestanden kann ich damit nicht wirklich was anfangen, so rätselhaft erscheint mir das.
Die Kernaussage des aktuellen Artikels in der "Huffington Post": Papst Franziskus hat die Strafen für pädophile Priester verkürzt - ein-
schließlich derjenigen für einen Priester namens Mauro Inzoli, der wohl fünf Jungen in den Jahren von 2004 bis 2008 sexuell belästigt hat.
Dieser habe vom Papst "eine Strafe in Höhe von lebenslangem Beten bekommen", wie der Autor schreibt. Eigentlich habe die Strafe auf Amtsenthebung gelautet. -

Nun sei wegen der Straferleichterung "der Papst von Kirchenmitgliedern und Überlebenden des sexuellen Missbrauchs runtergemacht" worden... ---> HIER !
Meine Leser sind bekanntlich wertvoller als Gold, und jetzt ist wieder einmal Hilfe angesagt. Ich bin ratlos, was die Behauptung betrifft. Quizfrage daher: Wer weiß mehr? - So jedenfalls halte ich das vorläufig fast für "Fake-News"-verdächtig...

Noch zwei Reimpredigten... - und mal wieder Kanzlerkandidat Martin Schulz

Die Klickzahlen zeigen:
Es herrscht offenbar Bedarf am Thema "Reimpredigten"

Manch ein Pfarrer erfüllt da eine ihm unangenehme Pflicht, und was die Qualität betrifft,
so läuft es zuweilen nach dem Motto "Reim dich - oder ich fress dich". -
Aber die beiden nachfolgen-
den finde ich persönlich ganz gelungen... ---> HIER und HIER !
So, und bei der Suche nach Aufreger-Themen  Anreger-Themen lacht
mich das Stichwort "Martin Schulz" mal wieder an, wurden in den vergangenen Tagen doch schon fast "fanatische" Leserdebatten über Umfrage-Ergebnisse und erstmalige Berichterstatttung geführt.
Nun also vielleicht wieder Fake-News? - Jedenfalls behauptet die "WELT", der Schulz-Effekt schwinde gerade schon wieder. ---> HIER !
Egal, welche Brille Sie aufhaben, liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen allen einen gesegneten Sonntag - und bei Bedarf auch Helau oder Alaaf...!

Presse ist entsetzt: Jetzt ließ Donald Trump sogar eine Bombe platzen !!!

Eigentlich hatte ich mir
den Blogger-Sonntagmorgen gemütlicher vorgestellt, doch dann lese ich gerade eine schockierende Nachricht in deutschen Medien:
Präsident Trump schreckt wirklich vor nichts zurück - gerade ließ er sogar eine Bombe platzen! --> HIER !

Das Verhältnis von Donald Trump zu großen Teilen der Presse ist sub-
optimal
- und umgekehrt! - Große Aufregung herrscht gerade in den Medien, weil Trump einige wichtige amerikanische Medien von einem "Pressebriefing" ausgeschlossen hat. 

Um nicht missverstanden zu werden: Ich finde sowas ebenfalls skandalös und habe kein Verständnis dafür, aber es gibt eben auch
den anderen Teil der Wahrheit, der in den Medien gerne "über-
sehen" wird.
Das Ganze begann bereits vor etwa 10 Tagen, als man bei einer Presse-
konferenz im extrem engen Presseraum des Weißen Hauses (siehe
---> HIER
u
nd HIER !) seitens der Trump-Administration darauf hin-
wies, dass man das bislang übliche Verfahren, nach dem die journalisti-
schen Platzhirsche der großen Medien immer bevorzugt wurden, nicht mehr beibehalten wolle. Man werde auswählen müssen, oder aber die Pressekonferenzen in einen anderen, größeren Raum verlegen - das wiederum lehnte die Presse angeblich ab... ---> HIER !
So kommt dann eins zum anderen, und da schien es den Trump-Leuten wohl eine gute Gelegenheit, ein paar führende Medien rauszukicken und dafür ein paar andere nachrücken zu lassen, frei nach dem Motto: Ihr seid selber schuld, wenn ihr auf dem engen Raum besteht!

In der "ZEIT" ist ganz gut beschrieben, wie solche "briefings" im Weißen Haus ablaufen... ---> HIER !
Man kann also festhalten, dass die Pressevertreter leider auch ihren Teil dazu beigetragen haben, gewissermaßen Kindergarten-Bockigkeit auf beiden Seiten.
Wenn nun aber so getan wird, als bestehe ein Rechtsanspruch darauf,
zu Gesprächen mit der Presse zugelassen zu werden, so ist man auf dem Holzweg. Das ist auch in Deutschland nicht so, da kommt auch nicht jeder zum Zuge bei der Bundespressekonferenz.
Und bei der Kirche schon gar nicht: Wenn der Papst etwa eine Flug-
reise macht, sind die Journalisten, die mitfliegen dürfen, stets handver-
lesen. - Gerade in den letzten Tagen fand in Rom wieder ein Hinter-
grundgespräch
mit nur ganz bestimmten Medienvertretern statt, bei denen man (hoffentlich) sicher sein darf, dass nichts nach außen dringt, was da besprochen wurde, von Kardinal Müller bis zu den Querelen um "Amoris Laetitia"...

Video: Presse-Briefing im Weißen Haus ---> HIER !
"Die Presse hat ihren Ruf selbst ruiniert"... ---> HIER !
     

Samstag, 25. Februar 2017

Frage an meine Leser - und noch eine Karnevals-Predigt...

Pater Simon Petrus aus dem Stift Geras (---> HIER !) hat mir freundlicherweise die Er-
laubnis erteilt, seine Faschings-
predigt hier zu veröffentlichen. Sie können diese als pdf-Datei herunterladen... ---> HIER !

Wie ist das eigentlich bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser?
Finden Sie das gut, dass an Karneval in Reimform gepredigt wird, womöglich verkleidet, oder halten Sie das eher für zeitgeistigen Unfug
in der Kirche? - Bin gespannt auf Meinungen...

Wie wär's mit langem Beten in der Karnevalszeit...?

Nicht jeder kann mit der saisonalen Lustigkeit des Karnevals etwas anfangen. Wenn die Jecken wieder ihre Tage kriegen, nutzen manche die Freizeit und fahren über Rosenmontag in Kurzurlaub. Wieder andere nehmen die Einladung zum Gebet dankbar an - so wie z.B. --> HIER !
Wir sind bei den heutigen Fundsachen angelangt, und da wäre als Nächstes dem Wunsch vieler Leser entsprechend wieder was Lustiges über Donald Trump... ---> Video HIER !

Verblüffend: Ausgerechnet die "GRÜNEN" mit Spenden von der Rüstungslobby... ---> HIER und HIER !
Die Stadt Potsdam zahlt offenbar jede Woche 1.500 Euro für das Freitagsgebet von Muslimen... ---> HIER !
Unglaubliche Schlamperei in Italien... ---> HIER !

... und zum Schluss ein bekannter Hochzeits-Reinfall, den wohl nur die Zuschauer lustig finden... ---> Video HIER !

Rechte Deppen und "ganz normale Arschlöcher" im Mainzer Karneval...

Irgendein Blogger schrieb angesichts bestimmter Karnevalssendungen offenbar genervt, er sei bisher der Meinung gewesen,
die Narren hätten die Aufgabe, den Re-
gierenden den Spiegel vorzuhalten - doch stattdessen würden sie ihnen in den Hintern kriechen.
Naja, das sehe ich zugegebenermaßen etwas lockerer. Das wäre ja mal ein Thema für eine Doktorarbeit, wie weit der politische Karneval eher auf Seiten der Regierenden oder eher auf Seiten der Opposition steht.
Aber Karneval war immer auch schon grob
und manchmal auch verletzend. Es sind ja
auch nicht alle Redner derart drauf, dass sie Mitbürger  - wie gestern in
der Mainzer Fernsehsendung geschehen - als Deppen und "ganz normale Arschlöcher" bezeichnen, womit man sich Beifall sichern kann. Andere bevorzugen dezentere Töne, aber sei's drum...

Andererseits ist's dann aber auch bemerkenswert, wenn ein Redner aus der anderen politischen Ecke auftritt und man ihm dann Vorhaltungen in den Medien macht, er sei doch AfD-Mitglied und habe bei Facebook auf Hetzer verlinkt. - Das wäre auch mal ein interessantes Projekt, die Berufe, Face-
book-Äußerungen und Parteimitgliedschaften aller Promi-Karnevalisten aufzudecken...

Man schaue das kurze Video ---> HIER und den Artikel ---> HIER !

Zeitung schreibt: "Kind im Kirchen-Asyl missbraucht"

                         Direktlink zur Predigt für den 8. Sonntag A ---> HIER !
:
Solche Nachrichten ver-
breiten sich eher weniger in
den Mainstream-Medien, dafür aber rasend schnell im Internet. Kein Wunder, denn sowas dient allzu gerne als Bestätigung für diejenigen, die es immer schon gewusst haben.
Dass es ausgerechnet im Kir-
chenasyl passiert sein soll, macht den schlimmen Vorfall nicht gerade besser, denn der vermutliche Täter war in einem Zimmer im Pfarrhaus untergebracht. Und es steht übrigens Aussage gegen Aussage, wobei die Staatsanwaltschaft sich sicher zu sein scheint, dass es wirklich so war...  ---> HIER !
Wenn es denn stimmt - so begründet das meiner bescheidenen Meinung nach keinerlei pauschalen Verdacht gegen "die" Flüchtlinge. Jeder Kindes-
missbrauch ist schrecklich, egal ob von einem Priester, einem Freund der Familie oder von einem Flüchtling verübt!

Im Umgang mit Flüchtlingen sind wir kaum besser als Trump und USA...

... fasst die "WELT" ihren Faktencheck zum Thema Migration zusammen. In Europa würde man sich gerne über Trump empören, aber die Unterschiede seien "gar nicht so groß". - Bestimmt nur wieder FAKENEWS eines Mainstream-Organs, oder ?!  ---> HIER !

Freitag, 24. Februar 2017

Die Protestmärsche gegen Donald Trump sollten unbedingt fortgesetzt werden...!

Das war - pardon! - auch mein spontaner erster Einfall, als ich dieses Foto der protestierenden Damen sah... ---> HIER !
Wie Sie schon ahnen, geschätz-
te Leserinnen und Leser, lasse ich den Tag bloggertechnisch mit ein paar mehr oder auch weniger amüsanten Fund-
sachen ausklingen. 

Das waren noch Zeiten -
Rom
in den 1950er Jahren...
---> Video HIER !

Sind das auch wirklich katholische USB-Sticks? ---> HIER !
Ja, ist denn schon wieder Weihnachten? ---> HIER !
... und zum guten Schluss:  Immer die Ruhe bewahren, es ist noch immer gut gegangen! ---> HIER !