Mittwoch, 3. Januar 2018

Das hätten wir nie vermutet: Neue Studie beweist Zusammenhang von Kriminalität und Flüchtlingsstrom!

Eine neue Studie, die Polizeistatistiken der zwei Vorjahre ausgewertet hat, kommt am Beispiel von Niedersach-
sen zu dem Ergebnis, dass es einen klaren Zusammenhang zwischen Flüchtlingszuzug und Gewaltkrimi-
nalität gibt.
Die Medien behaupten sogar, dass über 90 % der Zunahme "Flüchtlin-
gen zuzurechnen"
sei.
Ich möchte das nicht weiter kom-
mentieren; das haben zahlreiche
Leser in den verlinkten Zeitungen bereits zur Genüge getan.
Vielleicht liegt es zum Teil auch einfach daran, dass auffällige Flüchtlinge schneller angezeigt werden...?!  ---> HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Die Wissenschaftler betreiben mal wieder nur rechte
    Panikmache! - Wir lassen uns nicht beirren!

    AntwortenLöschen
  2. Die Logik, dass dies doch bei jungen Männern "nicht verwunder-
    lich" sei, erschließt sich mir nicht ganz. Bei den Legionären
    Christi und den Piusbrüdern sind z.B. jede Menge junge Männer,
    aber über eine gewaltige Kriminlitätsrate ist da nichts bekannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind auch keine Mohammedaner ...

      Löschen
    2. Wenn man die Kriminalitätsrate bei Piussen und Legionären (deren Gründer und jahrzehntelanger Chef, vergöttert wie in einem totalitären System, sich als Schwerkrimineller entpuppte) in Relation setzt zur Gesamtzahl ihrer Mitglieder, liegt die Kriminalität prozentual vielen höher als bei den "Mohammedanern".

      Löschen
    3. Eine glatte Lüge,
      die Günter da in die Welt setzt.
      Aber so kennt man das ja von denen da.

      Löschen
    4. Nein, Sebastian, da hat Leser Günter völlig Recht. Das ist eine reine Milchmädchenrechnung: Berechnen Sie die Relation "Kriminelle bei Piusbrüdern und Legionären im Verhältnis zur gesamten Zahl bei diesen beiden Vereinigungen", und vergleichen Sie den Prozentwert mit dem Verhältnis "Kriminelle bei Mohammedanern im Verhältnis zur gesamten Zahl an Mohammedanern weltweit."

      Löschen
    5. Der von Günter genannte Gründer und Oberguru der "Legionäre", P. Maciel, hat ganz alleine missbrauchstechnisch zuwege gebracht, wofür in der Kölner Silvesternacht 2015 hunderte wildgewordener muslimischer Männer unterwegs waren.

      Ganz schlecht, diese finstere Katholikentruppe als positives Gegenbild zu den muselmanischen Horden zu nehmen!

      Löschen
    6. die wahre Ursula4. Januar 2018 um 11:42

      Dummes Geschwätz,
      es handelt sich um "sieben Verdachtsfälle",
      schreibt der nicht gerade kirchenfreundliche SPIEGEL!

      http://www.spiegel.de/panorama/legionaere-christi-raeumen-verdachtsfaelle-von-sexuellem-missbrauch-ein-a-832679.html

      Löschen
  3. Ich dachte, jetzt stehen hier ein halbes Dutzend
    Attacken der Linkskatholiken auf den Tradi-Blogger,
    weil er sowas Böses veröffentlicht, aber nix.
    Offenbar muss man sich erst mal von dem Schrecken erholen.
    Oder unterschlägt der Knappe solche Leserzuschriften?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da unterschlage ich mit Sicherheit definitiv nichts.

      Löschen
  4. Aber, aber, die bösen Forscher wollen den
    "SCHUTZSUCHENDEN" da irgendwas anhängen!

    "Unter anderem solle es bessere Angebote wie etwa Sprach-kurse, Sport und Praktika sowie Betreuungskonzepte für junge Flüchtlinge geben, empfehlen die Kriminalwissenschaftler."

    Nein, wer es schafft, als Flüchtling nach Deutschland einzureisen, weiß, worauf er sich einlässt (z. B. die deutsche Sprache) und hat bereits gezeigt, dass er/sie
    in der Lage ist, konsequent ein Ziel zu verfolgen.
    Da sollte es im Verhältnis leicht sein, einen Fußball
    zu besorgen und einen Kick selbst zu organisieren. Unterstützen gerne, ausnützen nein.

    AntwortenLöschen
  5. Der Herr Pfeiffer ist ein Meister im Relativieren.
    Kaum hat er (SPD-Mitglied!) gewagt, ein bisschen Klartext
    zu verkünden, rudert er auch schon wieder zurück, das läge
    ja eigentlich nur daran, dass Flüchtlinge häufiger angezeigt
    würden. Den Beweise für diese These bleibt er übrigens
    schuldig.
    Im übrigen erinnere ich mich als treuer Leser des "Kreuz-
    knappen" noch daran, wie linke Leserbriefschreiber hier im
    Blog über ihn hergefallen sind, als er auf PEGIDA und AfD
    verlinkte, die das damals schon sagten.
    Aber es wollte oder durfte damals nicht öffentlich werden.

    AntwortenLöschen
  6. Vielen jungen Flüchtlingsmännern "fehle die zivilisierende
    Wirkung, die von Frauen ausgehe". - Aha, die sind also
    ohne Mutter aufgewachsen...!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pfeiffer meint vielmehr, daß diese Brüder keine Frau für den sexuellen Gebrauch haben.

      Löschen
  7. Nur mal so zum Vergleich:
    Die deutschen Jugendlichen begehen deutlich weniger
    Straftaten als noch vor Jahren!

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/studie-zur-jugendkriminalitaet-mehr-liebe-weniger-hiebe-1.3811190

    AntwortenLöschen
  8. Ruhig bleiben, Tradis, wischt euch den Schaum vom Mund und beruhigt euch, wenn es wieder geht, vielleicht nach einer Runde Geißelung, dann hört dem Linkskatholen mal zu: Niemand hat erwartet, dass ein Milliönchen Flüchtlinge keinerlei Probleme bereiten, das war klar. Und jetzt der Clou: Es ist dennoch richtig, diesen geschundenen Seelen zu helfen. So ist die Welt nun einmal, wer wüsste das besser als Christen. Schade, dass Tradi nur dann einer sein will, wenn es ihn nichts kostet und er gefahrlos über abtreibende Mütter herziehen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sagt der Richtige, der selbst nur große Töne spuckt,
      wenn er sich hinter einem Pseudonym verstecken kann.

      Löschen
    2. Ich komme gerne mal auf einen Kaffee vorbei, Sie müssen mir nur Ihre Adresse geben!

      Löschen
    3. August Becher,
      aus Erfahrung gebe ich Ihnen den guten Rat:
      Lassen Sie's!
      Diese linken Vögel sind immer nur Heckenschützen,
      die einem gerne von hinten eins überbraten wollen,
      aber wenn ihre Identität aufzufliegen droht,
      dann winseln sie. Meine Mutter, die gerne Heinz Becker
      sah, nannte solche Leute "Dummschwätzer".

      Löschen
    4. Klar, verehrter Herr Seelenklempner, das machen nur die Linken, die Rechten sind dagegen moralisch hochstehend. Zum Beispiel darin, dass sie abtreibende Frauen als "Babycaust-Mörderinnen" bezeichnen, und sich nicht in der Anonymität verstecken, sondern mit ihrem Klarnamen auftreten. Gell Herr Seelenklempner?

      Löschen
    5. Seelenklempner hat wohl die Sitzungen vorzeitig abgebrochen, was? Wer so viel Angst vor christlichen Kommentatoren hat, den wird ein muslimischer Flüchtling tatsächlich in Panik versetzen, das erklärt so einiges. Verlassen Sie doch einfach einmal Ihre Couch und gehen in die reale Welt ;-) Kleiner Therapietipp

      Löschen
    6. Merkwürdige Logik der Linken4. Januar 2018 um 11:44

      Wie war doch noch mal Ihr Name, "Maria L."
      Wer versteckt sich dahinter?

      Löschen
    7. Herzhafter Lacher4. Januar 2018 um 11:49

      zu "LINKI" um 11.42 Uhr:
      Sie geben sicher Bescheid, wenn Ihnen
      ein Argument einfällt...?!

      Löschen
    8. Welches sachliche Argument des Klempners meinen Sie sollte ich widerlegen? Für Ihren Rat danke ich Ihnen im Voraus ;-)

      Löschen
    9. Herzhafter Lacher4. Januar 2018 um 13:01

      "Linki", es geht nicht ums Widerlegen,
      sondern darum, dass Sie endlich mal ein Argument
      bringen. Bislang sind Sie nur primitiv am meckern.

      Löschen
    10. Für welche Position hätten Sie denn gerne ein Argument?

      Löschen
  9. Vielleicht sollten die linkskatholischen Tagträumer
    gelegentlich mal aufwachen:

    https://www.youtube.com/watch?v=z6kDMYpZkPQ

    https://www.bz-berlin.de/tatort/mann-attackiert-mehrere-menschen-mit-messer-islamismus-verdacht

    AntwortenLöschen
  10. --- Hinweis des Bloggers Kreuzknappe ---
    MIR SCHEINT, DIE ARGUMENTE UND NICHT-ARGUMENTE SIND
    ZUR GENÜGE AUSGETAUSCHT. HIERMIT BEENDE ICH DIE FREI-
    SCHALTUNG VON KOMMENTAREN ZU DIESEM ARTIKEL.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================