Donnerstag, 4. Januar 2018

Katholischer Autor: "Die deutsche Kirche ist reich, aber im dramatischen Niedergang!"

Etwa ein Viertel meiner Blog-Artikel kommt durch Anre-
gungen und Linktipps von Lesern zustande, so auch die-
ser hier.
Der katholische Autor Anian Christoph Wimmer (z.B. Nachrichtenagentur CNA) hat ein bewegtes Leben hinter sich - von der katholischen Kirche fort und wieder zurück, wie dieses Video
es schildert ---> HIER !

Seine Einschätzung fand eine Leserin auf einer amerikanischen Seite;
aber zumindest eine holprige Übersetzung leisten heute schon die meisten Internet-Browser ---> HIER und HIER !
Einerseits zeigten alle Statistiken, wie sehr der Rückgang in Deutschland fortschreite, bei der Mitgliedschaft in der Kirche bis hin zum Gottesdienst-
besuch, doch andererseits sei die deutsche Kirche reich und einflussreich bis in den Vatikan hinein.
Merkwürdigerweise sei z.B. der Kirchbesuch gerade in den "katholischen" Regionen deutlich zurückgegangen, während Diaspora-Gemeinden im Bereich der ehemaligen DDR mit relativ guten Zahlen glänzten. 

Die Kirche habe im Jahr 2016 die Rekordsumme von über 6.000.000.000 Euro an Kirchensteuern kassiert, darüber hinaus finanziere der Staat viele Aktivitäten fast komplett, von Kindergärten bis zum satten Gehalt der deut-
schen Bischöfe. 

Doch das viele Geld flösse nicht wie zu erwarten, hauptsächlich in Projekte zur Verkündigung des Evangeliums; der Glaube sei "verflogen", wie dem Autor ein deutscher Kardinal gestanden habe. Alles in allem müsse man von einer geistlichen Verarmung der Kirche in Deutschland sprechen  - und da sei dringend eine geistliche Reformation nötig!

Kommentare:

  1. Warum finde ich sowas nicht in deutschen katholischen
    Zeitungen? - Kneift man vor dem Thema, oder befürchtet man
    Druck von oben und hat Angst?

    AntwortenLöschen
  2. So lange die Kirche derart im Geld schwimmt,
    wird sich nichts ändern. Eher lernt eine Kuh das Eierlegen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, wenn gesundgeschrumpft wird, man sich von Kirchen, Gemeindehäusern usw. trennt, die wahnsinnig Geld verschlingen, schreien dieselben laut auf, die vorher nach "Entweltlichung" gebrüllt haben.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================