Sonntag, 8. April 2018

Katholische Kirche als Opfer von Marken-Piraterie: Achten Sie auf das Original!

Eines muss man ihnen lassen: Sie sind ganz schön hartnäckig in ihrer Verblendung und gehen mit dem Kopf durch die Wand, immer wieder.
Die Rede ist von den soge-
nannten "katholischen Frauen-
priesterinnen"
(catholic women priests).
Sie sind zwar schon seit Jahren allesamt exkommunziert, aber sie und ihr Gefolge kochen weiterhin ihr eigenes Süppchen, frei nach dem Motto: Was nicht passt, das wird von uns eben passend gemacht.
Da werden munter Priesterinnen und Bischöfinnen "geweiht", und so allmählich wäre da eigentlich konsequenterweise auch eine "Päpstin" fällig. Näheres in meinem früheren Artikel ---> KLICKEN !
Solch eine schicke Frauenpriesterweihe hat allerdings so ihren ganz ei-
genen Charme: Da muss nicht nur ein weicher Teppich her, sondern auch noch ein flauschiges Badetuch oder ähnliches. Gewissermaßen eine Komfort-"Weihe"...
Vergleichen Sie doch mal selbst die plumpe Kopie und das katholische Original. Da liegen doch Welten dazwischen!

Video: Die plumpe Kopie ---> HIER !
... und zum Vergleich das Original ---> HIER

 (Dieser Blogbeitrag ging automatisiert online, da ich heute keine
Zeit habe. Ausnahmsweise heute bitte keine Leserbriefe! - Danke!) 


1 Kommentar:

  1. Ich hielt die alten Damen bislang immer für ein
    Satire-Projekt, aber jetzt sehe ich, die meinen das tatsäch-
    lich ernst. Krass!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================