Montag, 16. April 2018

Lieber Gott, trotzdem DANKE für alles!

Ich bin mit nun
68 Jahren in einem Alter, das einen das Danken und die Gelassenheit lehrt. Viele Freunde habe ich schon mit zu Grabe getragen;
die Reihen derer,
die mit mir die z.B. die Schule durchlebt und durchlitten ha-
ben, werden immer lichter - oder wie einer von uns nichtsahnend zwei Monate vor seinem überraschenden Tod sagte: "Die Einschläge kommen immer näher!"

Wenn ich Lesern auf die Füße getreten bin, dann bitte ich um Nachsicht und Verzeihung - es ist nicht meine Absicht, jemanden zu kränken.
Doch das hohe Alter hat neben den gesundheitlich-schmerzlichen Nach-
teilen auch große Vorteile: Man sieht rückblickend, dass so manches, was man früher für wichtig gehalten hat, wohl doch nicht so bedeutsam war. Und so wird es wohl auch bei mir so kommen, wie der Mediziner und Theologe Dr. Manfred Lütz es beschreibt: So manche kirchenpolitische Aufgeregtheit wird die "Sterbebettprüfung" (---> HIER !) nicht bestehen.

.
In diesem Sinne Ihnen allen eine schöne Woche und einen schönen, gesegneten Rest Ihres Erdenlebens!      Ihr Kreuzknappe

Hinweis:   Zu diesem Artikel bitte KEINE Leserkommentare!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================