Montag, 16. April 2018

"Verlogenes Pack" - Die Kommentare zum USA-Angriff gegen Syrien fallen verschieden aus!

Der LINKEN-Politiker Oskar Lafontaine
(---> HIER !) fasst es ziemlich deutlich zu-
sammen: Unter der Schlagzeile "VERLO-
GENES PACK"
kritisiert er den nächtlichen Raketenangriff (Kosten geschätzt 80-90 Mil-
lionen Euro)
auf vermutete Chemiewaffen-Labors des syrischen Machthabers Assad als ganz klar "völkerrechtswidrig" (womit er nicht alleine steht!). - Man habe neutrale Untersu-
chungen erst gar nicht abgewartet. ---> HIER !
Papst Franziskus ist wegen der Entwicklung in Syrien "zutiefst beunruhigt", und der Bischof von Aleppo kritisiert die Attacke "Mit diesen Raketen haben sie die Maske fallen gelassen"

Belastbare Beweise gibt es offenbar derzeit nicht, wer den Gift-
gasangriff
neulich tatsächlich veranlasst hat, und selbst die "Experten" sind sich uneins. Ob es jemals klar bewiesen wird?

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Das erste, was im Krieg auf der Strecke bleibt,
    ist die Wahrheit. Den USA ist genauso wenig zu trauen
    wie den Russen.

    AntwortenLöschen
  2. Es geht im Hintergrund um weltpolitische Einflusskämpfe.
    Die Menschen in Syrien und deren Schicksal interessieren nur
    am Rande.
    Ich bin aber dankbar, dass führende Kirchenvertretr sich
    klar gegen das amerikanische Bombardement ausgesprochen
    haben, das ist schon etwas.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ein Linker vom verlogenen Pack spricht krollen sich meine Fußnägel. Die Nachfolger von Honecker und Co haben sich immer schon als Friedensapostel der Weltgeschichte gesehen. Dabei spielte es nur eine untergeordnete Rolle, dass sie ihre eigene Bevölkerung eingemauert, bespitzelt und Kritiker umgebracht oder in Gefängnissen der Staatssicherheit gefoltert haben. La Fontaine würde etwas Wahrhaftigkeit gut stehen, so z.B. wenn er Honecker als Irren der Zeitgeschichte bezeichnen würde. Stattdessen arbeitet er sich an den Präsidenten der V.S. ab, der im Gegensatz zur Politikerkaste der DDR demokratisch gewählt wurde. Die Linken argumentieren nur mit einem sehr begrenzten Kurzzeitgedächtnis. Das ist zumindest unredlich.....und verlogen.

    AntwortenLöschen
  4. Was in westlichen Medien stets verschwiegen wird:
    Es geht um Rohstoffe, insbesondere ums Öl.
    Saudi-Arabien wollte in Zusammenarbeit mit westlichen
    Öl-Firmen eine Pipeline durch Syrien,
    doch das hat Assad ihnen vermasselt.
    Das Giftgas dürfte eher von den Aufständischen einge-
    setzt worden sein, und als Zulieferer kommen westliche
    Geheimdienste in Frage, denen an einer Zuspitzung
    sehr gelegen ist!

    AntwortenLöschen
  5. ad "Belastbare Beweise gibt es offenbar derzeit nicht, wer den Gift-
    gasangriff neulich tatsächlich veranlasst hat":
    Gibt es eigentlich Beweise für den Giftgasangriff selbst? Das Einzige, was man im Fernsehen als "Dokumentation" dazu gesehen hat, waren verängstigte Kinder, denen man im Gesicht herumgewischt hat, und Erwachsene, die mit einem Schlauch abgespritzt wurden.

    AntwortenLöschen
  6. Helmut Schneider, ehemaliger Berufssoldat16. April 2018 um 19:54

    Die 100-Millionen-teure Militäraktion hat militärisch
    wenig gebracht, politisch gar nichts.
    Jeder Anfänger weiß, dass man Produktionsstätten, die
    in Gefahr sind, getroffen zu werden, niemals oberirdisch
    baut.
    Ein teures Feuerwerk!
    Tatsächlich hat Trump mit seiner hilflosen Aktion
    in der Praxis Assad sogar weiter gestärkt:

    http://www.fr.de/politik/meinung/leitartikel/krieg-in-syrien-machtpolitischer-punktsieg-fuer-assad-a-1487100

    https://www.waz.de/politik/die-neuesten-luftangriffe-in-syrien-staerken-assad-id214023757.html

    https://www.swp.de/politik/inland/westliche-angriffe-geben-assad-aufwind-25325272.html

    Aber wie heißt es so schön: THE SHOW MUST GO ON.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================